Glück

Sonntag, 7. Februar 2016

Global Biennale of Graphic Design 2016 - Call for submissions

Posters and projects created in 2014-2016 are admitted to the contest. Participation in all contests is free of charge. Works in all categories (except for special cases) should be first submitted as digital files. Size: 30 cm on the larger side, 150 dpi, JPG, RGB color model. Designers of the entries that pass the Pre-Selection Juries will be informed by e-mail. Files for print or printed copies of selected works must be sent by post. Postal address will be sent by e-mail personally to those participants whose works have been selected by Pre-Selection Juries. The results of selection will be published on July 31, 2016. All submitted works remain in the Golden Bee Fund and are not to be returned. Organizers have the right to exhibit and publish biennale works for non-commercial purposes. Selected works will become part of the Golden Bee 12 exhibition, scheduled for 4–9 October, 2016 at the Central House of Artists in Moscow, Russia.

ENTRY DEADLINE FOR FILES: 15 April 2016
For (5) category deadline is 20 March 2016
 
More information:
http://2016.goldenbee.org/

Ausschreibung NachbarschafftInnovation - Deutsche Bank & Deutschland-Land der Ideen

Im Wettbewerbsjahr 2016 suchen „Deutschland - Land der Ideen“ und die Deutsche Bank 100 zukunftsweisende Projekte, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen. Ende der Bewerbungsfrist ist am 3. März 2016.

Weitere Informationen:
www.land-der-ideen.de/wettbewerbe/nachbarschafftinnovation

Samstag, 6. Februar 2016

Besonders Herziges der Künstlerin Heidemarie Rothe zum Valentinstag!

Besonders Herziges zum Valentinstag !


Das Dreierset Herzen aus Porzellan der Künstlerin und Designerin Heidemarie Rothe als Einkaufstipp zum Valentinstag.

Weitere Informationen:

Bundesweite Initiative 'Kultur öffnet Welten' - Erste Akteure werden sichtbar

Als gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Kommunen, künstlerischen Dachverbänden und Akteuren aus der zivilen Gesellschaft bietet "Kultur öffnet Welten" eine neue Internetplattform für die Akteure der bundesweiten Aktionswoche (21. bis 29. Mai 2016) zur kulturellen Vielfalt unter der bundesweiten Koordination des Netzwerkes junger Ohren e. V. Berlin. Das Internetportal www.kultur-oeffnet-welten.de wird verantwortet durch das Haus der Kulturen der Welt als ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH. Auf der Grundlage der UNESCO-Konvention über den Schutz und die Förderung der kulturellen Vielfältigkeit können sich Kulturschaffende, Kulturinstitutionen und andere Akteure der zivilen Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland an der Aktionswoche vom 21. bis zum 29. Mai 2016 mit ihren Projekten und Aktionen zur kulturellen Teilhabe anmelden. Die Initiativen und Veranstaltungen der einzelnen angemeldeten Akteure zeichnen bestenfalls eine regional reichhaltige erlebbare kulturelle Vielfalt, die eine Teilnahme und Vermittlung kultureller Inhalte für Menschen unabhängig von Geldbeutel, Herkunft und Alter ermöglichen. Die auf der Internetplattform verzeichneten Akteure erhalten ein Aktionssignet zur Verfügung gestellt, mit dem die einzelnen Aktionen beworben werden dürfen. Erste Akteure haben bereits mit ihren Aktionen und Veranstaltungen den Anmeldeprozess passiert und dürfen wie die Stadt Kaufbeuren mit ihrer 'Kultur-Für-Alle-Karte' oder das Atelier Heidemarie Rothe mit dem Event '1. Europäischer Spieletag 2016'  mit dem Aktionssignet werben. Weitere Anmeldungen sind erwünscht.



DUNDEE INTERNATIONAL BOOK PRIZE 2016 - Now open for submissions

Submissions for the 2016 Dundee International Book Prize are invited from Monday 25th January until Friday 19th February. The winner will receive £5,000, a week’s protected writing time in Dundee and publication by Freight Books. Writers with a spellbinding, unpublished novel have until midnight on 19th February to send their entry. All entries will be read before a shortlist is drawn up later in the year. The judging panel will then debate the merits of the finalists before the winner is announced at the Dundee Literary Festival in October.

More information:
https://literarydundee.co.uk/book-prize/

Freitag, 5. Februar 2016

Creative Scotland - Visual Arts Officer

Creative Scotland  is looking for a Visual Arts Officer to support Creative Scotland's work in the context of our 10 Year and Annual plans. The role will involve assessing and making recommendations on a range of funding applications and contributing to specific development activities related to our priorities in the artform. The post holder will act as lead contact for a number of funded organisations and contribute to and support the wider work of the Visual Arts sector across Scotland. The person appointed will work closely with cultural organisations and other key stakeholders to support the delivery of our work. The ideal candidate will have a successful track record of project management and demonstrable experience and knowledge of the Visual Arts sector in Scotland in particular. They will have considerable experience of working with a wide and diverse range of artists and Visual Arts professionals. They will be able to demonstrate their ability to carry out detailed assessments of proposals and their experience of producing clear reports and recommendations. Experience and understanding of the arts in Scotland in particular Visual Arts combined with strong interpersonal skills is essential. Experience of managing evaluation and monitoring processes is desirable but not essential. Closing date for applications is noon on Friday 19 February 2016.
 
Based in Edinburgh
Salary range from £25,758 pa pro-rata plus pension and benefits
6 months fixed term appointment - 36 hrs per week (secondments, part-time and/or job share arrangements will be considered)

More information:
http://opportunities.creativescotland.com/opportunity/index/f13f0719-72a7-44be-a6af-e83a50435e6a/?Ref=%2F

Ausschreibung Artists in Residence in St. Virgil Salzburg

St. Virgil Salzburg, eines der großen Bildungszentren Österreichs, bietet in diesem Sommer zum zwölften Mal zwei KünstlerInnen der Bildenden Kunst einen Aufenthalt im Zuge des Förderprojektes „Artists in Residence" an. Bewerben können sich alle KünstlerInnen der Bildenden Kunst, die sich kurz vor oder kurz nach dem Abschluss des Studiums befinden. Die Unterlagen müssen bis spätestens 15. April 2016 einlangen. St. Virgil stellt das Atelier, die Infrastruktur des Hauses, freie Verpflegung und das Quartier zur Verfügung. Außerdem werden Materialkosten in der Höhe von € 500.- übernommen. Beide KünstlerInnen erhalten eine gemeinsame Ausstellung im Kunstraum St. Virgil. Ausstellungsdauer: Mitte September bis Ende November 2016

Weitere Informationen:
http://www.ufg.ac.at/fileadmin/media/news_gesamtuni/wettbewerbe/2016/0116_Virgil_Ausschreibung2016.pdf

Montag, 1. Februar 2016

Stadt Frankenthal - Ausschreibung Perron-Kunstpreis 2016 in der Sparte Grafik

Der Perron-Kunstpreis 2016 wird in der Sparte Grafik ausgeschrieben. Ein Thema wird nicht vorgegeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Festaktes mit gleichzeitiger Ausstellungseröffnung am Freitag, 02. September 2016 im Kunsthaus Frankenthal statt. Die Dotierung beträgt insgesamt 7.500 €. Für den Hauptpreis 4.500 €; zusätzlich für zwei Förderpreise je 1.500 €. Deadline: 20. Mai 2016


Weitere Informationen:

Sonntag, 31. Januar 2016

Auschreibung von 2 Residenzstipendien für bildende Künstler Hamburgs in Südfrankreich

Das Château de Justiniac liegt südlich von Toulouse in Frankreich inmitten einer weiten Landschaft. Ausgeschrieben werden vierwöchige Arbeitsaufenthalte für die Monate Juni und September für je einen bildenden Künstler/eine bildende Künstlerin. Die Wohnung für bildende Künstler besteht aus einem Schlafzimmer sowie einem 28 Quadratmeter großen Atelier; eine Werkstatt sowie überdachte Außenflächen können zudem mitbenutzt werden. Bad und Küche werden ebenfalls von allen Gästen gemeinschaftlich genutzt. Die Kulturbehörde zahlt die Mieten sowie pro Stipendiumsmonat pauschal 1000 Euro Aufwandspauschale an die Stipendiaten. Anreise und Abreise müssen selbst organisiert und finanziert werden. Die Stipendien sind für Einzelpersonen vorgesehen. Bewerbungsschluss ist der 14. März 2016.

Weitere Informationen:
http://www.hamburg.de/kulturbehoerde/stipendien/4846558/kuenstler-residenz-justiniac/

Ausschreibung von drei Residenzstipendien 2016 für Hamburger Schriftsteller

Die Kulturbehörde schreibt auch für 2016 Arbeitsaufenthalte für Hamburger Schriftsteller aus. Stipendienstätte Nr. 1 ist das "Château de Justiniac" südlich von Toulouse in Frankreich. Ausgeschrieben werden die Monate Juni und September für je einen Schriftsteller/eine Schriftstellerin. Erneut ausgeschrieben wird, Nr. 2, ein einmonatiges Stipendium im "Brecht-Haus" in Svendborg in Dänemark vom 6. Mai bis zum 3. Juni 2016. Alle drei Stipendien sind für Einzelpersonen vorgesehen. Die Kulturbehörde zahlt die Mieten sowie pro Stipendiumsmonat pauschal 1000 Euro Aufwandspauschale an die Stipendiaten. Anreise und Abreise müssen selbst organisiert und finanziert werden. Bewerbungsschluss ist der 14. März 2016.

Weitere Informationen:
http://www.hamburg.de/kulturbehoerde/stipendien/4883120/schriftsteller-residenz/

The New Welsh Writing Awards 2016 - University of South Wales Prize for Travel Writing

The Prize is run in association with the University of South Wales and CADCentre and celebrates the best short form travel writing (5,000-30,000 words) from emerging and established writers based in the UK and Ireland plus those who have been educated in Wales. University of South Wales Prize for Travel Writing has opened for entries on 19 January 2016 and closes at midnight on Sunday 3 April 2016. First prize is £1,000 cash, e-publication by New Welsh Review on their New Welsh Rarebyte imprint in 2016, a positive critique by leading literary agent Cathryn Summerhayes at WME, as well as lunch with her in London. Second prize is a weeklong residential course in 2016 of the winner’s choice at Tŷ Newydd Writing Centre in Gwynedd, north Wales. Third prize is a weekend stay at Gladstone’s Library in Flintshire, north Wales. All three winners will also receive a one-year subscription to the magazine. In addition New Welsh Review will consider the highly commended and shortlisted nominees for publication in a forthcoming edition of its creative magazine New Welsh Reader with an associated standard fee.

More information:
http://www.artswales.org.uk/96316

Verbivoracious Press - Essays / Experimental Fiction - Call for international submissions

Verbivoracious Press, based in Glasgow and Singapore, is a publisher of exploratory fiction from around the world. We are seeking submissions for the following projects:

1) Essays (scholarly, creative non-fiction) on avant-garde writers/texts for our yearly VP Annual.

2) Manuscript submissions for publication in our New Fiction series. Our preference is for ambitious, off-beat, playful fiction informed or inspired by the avant-garde. Complete manuscripts can be sent, but we request a short explanatory text from the author on their works so we can understand better their intentions. We see no reason for finicky formatting guidelines contrived deliberately to make our press appear more important than others, so please send your work in whatever shape or style you please (provided you consider it highly polished and ready for publication).
 
The deadline is Tuesday 31 May 2016 at 08:30.

More information:
http://opportunities.creativescotland.com/opportunity/index/b8657a18-9ee2-498d-aea8-1a07e5cd3690/?Ref=%2F

Donnerstag, 28. Januar 2016

Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) - Offener zweiphasiger Kunstwettbewerb

Das Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) auf dem Campus Berlin-Buch, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, ist eines der wichtigsten Zentren für biomedizinische Forschung und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem international anerkannten Forschungsinstitut entwickelt. Am südlichen Rand des Campus Berlin Buch errichtet die Charité ein Tierhaltungsgebäude (FEM) für die medizinische Forschung. Städtebaulich und gestalterisch abgestimmt errichtet das MDC auf dem gleichen Baugrundstück ein Tierforschungsgebäude (In vivo Pathophysiologielabor – IPL). Um Synergieeffekte zu erzielen, haben Charité und MDC vereinbart, ein gemeinsames Infrastrukturgebäude (ISG) zwischen FEM und IPL zu errichten. Als gemeinsames Verfahren dieser drei Neubauten wird dieser Wettbewerb Kunst am Bau unter Federführung des MDC durchgeführt. Ziel des Wettbewerbes ist es den auf dem Campus erlebbaren vielfältige Diskurs zwischen Kunst und Wissenschaft zu intensivieren und fortführen. Durch die künstlerische Intervention soll die Aufenthaltsqualität des Campus auch in diesem südlichen Randbereich unterstützt und aufgewertet werden. Anmeldefrist zur Teilnahme am Wettbewerb läuft bis zum 08. Februar 2016, 18:00 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich professionelle Künstler/innen/-gruppen mit Wohn- bzw. Arbeitssitz in der Bundesrepublik Deutschland   

Weitere Informationen:
http://www.competitionline.com/de/ausschreibungen/218366

2016 Mittel für Kunstankauf - Land Mecklenburg-Vorpommern verdoppelt Etat

Das Land erhöht in diesem Jahr die Mittel für den Kunstankauf von bildenden Künstlerinnen und Künstlern auf ca. 52.000 Euro. Der Ankauf erfolgt über eine Fachjury, die die besten Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die im Land leben, auswählt. „Der Kunstankauf ist eine besondere Form der Einzelkünstlerförderung, weil der Erlös der Werke den Künstlerinnen und Künstlern direkt zu Gute kommt“, sagte Kulturminister Mathias Brodkorb.

Weitere Informationen:
http://www.regierung-mv.de/Aktuell?id=111322&processor=processor.sa.pressemitteilung

Samstag, 23. Januar 2016

Künstlerstipendium der H. und H. Kaschade-Stiftung 2016 / Volksbank Stendal eG

Seit 2013 vergibt die H. und H. Kaschade-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Volksbank Stendal eG jedes Jahr ein Künstlerstipendium. Mit der Förderung soll die bildende Kunst insgesamt aufgewertet werden und die Stipendiaten sollen in die Geschehnisse der Altmark eingebunden werden. An in- und ausländische bildende Künstler und Meisterschüler bis zu einem Alter von 45 Jahren richtet sich die Ausschreibung. Das Stipendium läuft in der Zeit von 6 Wochen vom 08.08.2016 bis zum 18.09.2016
(In dem Zeitraum ist die Anwesenheit in Stendal erwünscht) und ist mit einer Finanzierung von 1.000 EUR zzgl. Sachkostenzuschuss von 500 EUR ausgestattet. Das Ende der Einreichfrist ist der 29.02.2016.

Weitere Informationen:
https://www.vbstendal.de/wir-fuer-sie/engagement/kuenstlerstipendium.html

Kulturstaatsministerin Monika Grütters - Ausschreibung Sonderpreis für kulturelle Projekte mit geflüchteten Menschen

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, lädt Spitzenorganisationen, Stiftungen und zivilgesellschaftliche Akteure ein, Vorschläge für einen Sonderpreis einzureichen, der kulturelle Projekte mit Geflüchteten würdigt.
Anlässlich der für Mai 2016 vorgesehenen Eröffnungsveranstaltung der Initiative „Kultur öffnet Welten“, an der auf Anregung der Kultur-staatsministerin neben dem Bund, den Ländern und Kommunen auch zahlreiche zivilgesellschaftliche Akteure mitwirken, möchte Monika Grütters drei Projekte mit jeweils 10.000 Euro auszeichnen.
Die Vorschlagsberechtigten können bis zum 31. Januar 2016 jeweils drei Vorschläge einreichen. Für die von einer Fachjury nominierten zehn besten Initiativen ist eine Anerkennungsprämie in Höhe von 2.500 Euro vorgesehen.
Der Sonderpreis wird 2016 erstmals vergeben. Er honoriert Projekte, Netzwerke oder innovative Formate, die bundesweit ausstrahlen, die modellhaft und übertragbar sind. Die Preisverleihung findet am 21. Mai 2016 im Deutschen Historischen Museum statt.

Weitere Informationen:
http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2015/12/2015-12-16-bkm-sonderpreis.html;jsessionid=74C834EDD8D5EB83E6AC4DBD759E0ACD.s4t1

Freitag, 22. Januar 2016

blog by heidemarie rothe und axel rehfeld geht ins 5. Jahr


Dieser Blog beschäftigt sich jetzt im fünften Jahr mit einer Mischung aus Informationen der Themenbereiche Kunst / Design / Literatur / Events / Fashion / Ausschreibungen / Musik / Produktnews / Fördermittel / Innovationen / Interessantes / Reisen / Verrücktes / Wellness. Dieser Mix schließt die von den teilnehmenden Autoren empfundene Kulturlücke im Internetangebot für Künstler und kreative Menschen. Heidemarie Rothe und Axel Rehfeld werden dieses kostenlose Kulturangebot im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter ausbauen.

Mittwoch, 20. Januar 2016

Veranstaltung Europäischer Spieletag 2016 im Atelier Heidemarie Rothe - Vorankündigung


Passend zum Tag der europäischen Kulturvielfalt der Unesco und im Verbund der Projektwoche ‚Kultur öffnet Welten’ veranstaltet die europäische Künstlerin Heidemarie Rothe am Sonntag, den 22.05.2016,  den 1. Europäischen Spieletag des Ateliers in Hagen im Bremischen (Norddeutschland)  mit selbst entwickelten und/oder selbst designten Spielen.

Weitere Informationen: 

Montag, 18. Januar 2016

Valeo - hochautomatisiertes Fahrzeug “Cruise4U” besteht Test

Die Unternehmen Valeo hat ein hochautomatisiertes Fahrzeug entwickelt, den “Cruise4U”, das auf einer 10000 Kilometer langen Strecke quer durch Frankreich (davon 4.000 km autonom) unter echten Verkehrsbedingungen getestet wurde. Die Fahrt startete in Paris und ging über Calais, Straßburg, Montpellier, Bayonne bis nach Brest. Das Fahrzeug funktionierte bei Tag und bei Nacht und erreichte eine Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h. Der Fahrer kann zwischen automatisierter oder manueller Lenkung wählen. Bei automatisierter Lenkung wird die Umgebung des Fahrzeugs von einer Kamera (Mobileye) gefilmt und mit einem Laser (Lidarsystem) erfasst.

Weitere Informationen:

The Lakes International Comic Art Festival 2016

The Lakes International Comic Art Festival (14th - 16th october 2016) is now inviting applications for the 2016 Festival. If you wish to apply, please complete the application form and return it to carole@comicartfestival.com.

More information:
http://www.comicartfestival.com/