Glück

Freitag, 29. August 2014

Österreich: Projektstipendien für Literatur 2015/16

Zur Förderung österreichischer Autorinnen und Autoren hat die Literaturabteilung des Bundeskanzleramtes 50 Projektstipendien für Literatur bereitgestellt. Bewerbungen können von Autorinnen und Autoren eingereicht werden, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben.
Mit dem Projektstipendium werden größere Schreibvorhaben (Prosa, Lyrik und Essay) vor allem von freiberuflich tätigen Autorinnen und Autoren gefördert,
  • die zumindest zwei selbständige literarische Publikationen vorweisen können (unabhängig von ihrem Alter) oder
  • die am ersten oder zweiten Buch arbeiten, aber das Alterslimit für das Startstipendium 2015 bereits überschritten haben, d.h. im Jahr 2014 ihr 35. Lebensjahr vollendet haben.
Die Laufzeit der Stipendien beträgt ein Jahr, beginnend mit 1. Juli 2015. Sie sind mit je 13.200,- Euro dotiert.
Die Bewerbung ist versandfertig in fünffacher Ausfertigung bis spätestens 31. Jänner 2015 an das Bundeskanzleramt, Abteilung II/5, Concordiaplatz 2, 1010 Wien, zu übermitteln.

Weitere Informationen:
http://www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__56796/currentpage__0/8048/default.aspx

Österreich: Verlagsförderung 2015

Um die Produktion von qualitativ hochstehenden Programmen österreichischer Belletristik- und Sachbuchverlage und die Verbreitung dieser Bücher zu sichern, vergibt das Bundeskanzleramt unter dem Titel "Verlagsförderung 2015" Subventionen an österreichische Verlage. Gefördert werden Belletristik und Essayistik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Sachbücher der Sparten Kunst, Kultur, Philosophie und Geschichte (alle Sparten ausschließlich 20. und 21. Jahrhundert). Verlagsprogramme mit Büchern österreichischer Autorinnen, Autoren und Übersetzerinnen, Übersetzer sowie mit österreichischen Themen haben bei der Förderung Vorrang. Die Förderung erfolgt in 3 Tranchen, und zwar für das Frühjahrsprogramm, das Herbstprogramm und die Werbe- und Vertriebsmaßnahmen. Ausschlaggebend für die Zuerkennung von Förderungsmitteln sind die Qualität des Verlagsprogramms und die Professionalität der Arbeit des Verlags. Verlage, die sich um die Förderung bewerben, sollen bereits 3 Jahre lang in diesen Sparten publiziert haben. Bewerbungen für dieFörderung des Frühjahrsprogramms 2015 sind bis 16. Jänner 2015 einzureichen.
 
Weitere Informationen:

BKM-Preis Kulturelle Bildung 2015

Auch im kommenden Jahr wird die Kulturstaatsministerin beispielhafte Projekte, die Kunst und Kultur innovativ und nachhaltig vermitteln, mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung auszeichnen. Für die Auswahl ist weiter entscheidend, dass das vorgeschlagene Projekt bislang unterrepräsentierte Zielgruppen besonders berücksichtigt.
Vorschläge können bis zum 15. November 2014 eingereicht werden. Vorschlagsberechtigt sind die Dachverbände sowie Akteure von Bund, Ländern und Gemeinden. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury.
Für die Preise stehen insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung. In der Regel werden 3 Preise à 20.000 Euro an bereits realisierte Projekte vergeben. Seit 2013 ist bereits die Nominierung eines Projektes mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 5.000 Euro verbunden.

Weitere Informationen:
http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerKulturundMedien/kultur/kulturelleBildung/bkmPreis/_node.html

Stadt Speyer: Hans Purrmann Preis für Bildende Kunst 2015

Im Jahr 2015 wird die Stadt Speyer den mit 6.000 € dotierten Förderpreis "Hans-Purrmann-Preis für Bildende Kunst“ zum 17. Mal vergeben. Dieser im Jahr 1965 anlässlich des 85. Geburtstages des Künstlers von der Stadt gestiftete Förderpreis wird alle drei Jahre ausgeschrieben und ist nach Möglichkeit ungeteilt zu verleihen. Der Preis sollte, so der ausdrückliche Wunsch von Hans Purrmann, an förderungswürdige junge Künstlerinnen und Künstler verliehen werden, die mit einer der Lebensstationen des Künstlers in Beziehung stehen (Geburt und Jugend in der Pfalz, Studium in München, Wohnsitz und/oder Atelier in der Pfalz, Paris, Berlin, am Bodensee in Italien – Rom und Florenz – oder in der Schweiz).  Zusätzlich zu diesem Förderpreis wurde 2012 der Große Hans-Purrmann-Preis von privater Hand gestiftet. Dieser Preis ist mit 20.000 € dotiert und wird 2015 zum zweiten Mal vergeben. Eine Selbstbewerbung ist bei diesem Großen Preis nicht vorgesehen, sondern es werden ca. 40 renommierte KünstlerInnen, Kuratoren und Kunstkritiker mit internationaler Erfahrung jeweils um einen Vorschlag gebeten.
Bewerbungsfrist 15. September bis 2. November (Datum des Poststempels).

Weitere Informationen: http://www.speyer.de/sv_speyer/de/Kultur/Bildende%20Kunst/Hans%20Purrmann%20Preis%20f%C3%BCr%20Bildende%20Kunst/

Montag, 25. August 2014

Berlin: Projektförderung für interkulturelle Projekte im Jahr 2015 - Ausschreibung

Die Berliner Kulturverwaltung weist darauf hin, dass für die Projektförderung im Bereich Interkulturelle Projekte ab sofort Zuschüsse für das Förderjahr 2015 beantragt werden können. Die Vergabe der Fördermittel erfolgt unter dem Vorbehalt der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Die Kulturverwaltung des Berliner Senats ermöglicht in diesem Jahr wieder eine Online-Bewerbung für Interkulturelle Projekte 2015. Gefördert werden künstlerische Projekte von in Berlin lebenden Künstlerinnen und Künstlern mit Migrationshintergrund, die sich mit interkulturellen Themen befassen, die bisher nicht oder nur unzureichend präsentiert werden. Die Projekte müssen 2015 stattfinden und in Berlin öffentlich präsentiert werden. Bewerbungsschluss ist der 1. Oktober 2014.

Weitere Informationen:
http://www.berlin.de/sen/kultur/presse/archiv/20140819.1010.398746.html

Kulturbehörde Hamburg: Förderung von Jazzreihen

Die Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde, fördert im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel Hamburger Musikinitiativen, Musikschaffende sowie Veranstalter bei der Durchführung von Jazzreihen,
  • um die Präsenz und Wahrnehmbarkeit des Jazz in der Musikstadt Hamburg zu stärken,
  • um die künstlerische Entwicklung der Hamburger Jazzszene zu fördern,
  • um den musikalischen Austausch innerhalb der nationalen und internationalen Jazzszene zu vertiefen.
Unter dem Begriff „Jazzreihe“ wird dabei eine Folge von mindestens drei Konzerten verstanden, die Förderung einzelner Konzerte oder Festivals ist ausdrücklich nicht Gegenstand dieser Fördermaßnahme.
Die Kulturbehörde vergibt die Fördergelder im Jahr 2015 für den Projektzeitraum 1. Februar 2015 bis zum 31. Januar 2016.
Anträge sind spä­testens bis zum 1. Oktober 2014 sowohl in Papierform als auch als E-Mail zu richten an die
Kulturbehörde Hamburg
Musikreferat K221
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
sowie per E-Mail an: kb-musik@kb.hamburg.de.

Weitere Information:
http://www.hamburg.de/kulturfoerderung/4315500/jazzreihen

Land Sachsen-Anhalt: Plakatwettbewerb zum 19. Sachsen-Anhalt-Tag 2015 in Köthen

Die Stadt Köthen und die Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt rufen gemeinsam zum Plakatwettbewerb für den 19. Sachsen-Anhalt-Tag auf, der vom 29. bis 31. Mai 2015 gefeiert wird. Alle Bürgerinnen und Bürger des Landes Sachsen-Anhalt können sich an dem Wettbewerb beteiligen. Insbesondere sind Grafikerinnen und Grafiker zur Teilnahme aufgerufen. Dem Wettbewerbsgewinner winkt ein Preisgeld in Höhe von 1.000,- €. Das Plakatmotiv soll sowohl Bezug auf den Austragungsort als auch auf das Motto Köthen – ANHALTen und erlebennehmen und den Sinn des Landesfestes in besonderer Weise hervorheben. Der Sachsen-Anhalt-Tag soll das Landesbewusstsein und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zwischen Arendsee und Zeitz zum Ausdruck bringen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann bis zu drei Entwürfe einreichen. Eine von den Veranstaltern eingesetzte Jury wird über die Preisvergabe entscheiden. Einsendeschluss für die Arbeiten ist der 29. September 2014.

Weitere Informationen:
http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=866803&identifier=5668234861304e04320a89d64b999f5f

Sparkasse Bremen AG. Auguste-Papendieck-Preis 2014

Zur Förderung des zeitgenössischen Kunstwerks lobt die Sparkasse Bremen seit 1966 alle zwei Jahre einen hochdotierten Preis für zeitgenössisches Kunsthandwerk aus. Er gilt für alle kunsthandwerklichen Sparten, für Glas- und Schmuckgestaltung, für Textilkunst, Keramik, Silberschmiedekunst, Möbel und Holzarbeiten, Buchgestaltung und andere mehr. Bewerbungsschluss ist der 12.09.2014. Der Auguste-Papendieck-Preis wird von der Sparkasse Bremen in Zusammenarbeit mit dem Focke-Museum ausgerichtet. Das Focke-Museum widmet sich als Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte besonders auch dem zeitgenössischen Kunsthandwerk. Als eines der großen Regionalmuseen verbindet es dabei historische Sammlungen mit der Vermittlung aktueller Tendenzen in Sonderausstellungen. Die Preisverleihung verbunden mit der Ausstellungseröffnung findet im April 2015, im Focke-Museum statt. Zugelassen sind Kunsthandwerker im Gebiet der Neuen Hanse Interregio (Bremen, Niedersachsen und die vier niederländischen Provinzen Groningen, Friesland, Drenthe und Overijssel)

Weitere Informationen:
https://finanzcenter.sparkasse-bremen.de/ueber_uns/kultur/auguste_papendieck/index_dtsch.html

Sonntag, 24. August 2014

Aberdeen City Council: Spectra-Aberdeen Festival of Light 2015

The Council requires an organisation to devise an aspirational and accessible programme of high quality original public artwork in the medium of light at the primary site of Union Terrace Gardens. Work will include projections, sculptural and installation work by local, national and international artists. The programme will make best use of the site and surrounding city centre spaces and reflect Aberdeen’s cultural and heritage strengths and sense of place, making best use of the city’s unique architecture and spaces. Tenderers must demonstrate they have the relevant expertise, capacity and experience of delivering a light festival programme or comparable cultural event. The deadline is Wednesday 17 September 2014 at 16:00.

More information:
http://opportunities.creativescotland.com/opportunity/index/f5057026-bbc3-4a2b-8e84-0317c7490bd7/?Ref=%2F%3Fpage%3D2

Samstag, 23. August 2014

Stijl DesignMarkt - Neue Events in Mainz und Bremen in 2015

Der Stijl DesignMarkt bietet jungen Designern, Kreativen und Labels aus ganz Deutschland eine temporäre Heimat. Als Plattform für Neues und Trends finden sich dort Designprodukte, Kleidung, Handgemachtes, T-Shirts, Möbel, Schmuck, Papierwaren sowie jede Menge Ideen und Kontakte. Ausgefallene Side-Events junger Kreativer bereichern die Veranstaltung. Das Team der Neue Projekt GmbH um die Initiatoren Christian Voigt und Sebastian Hübschmann setzt sich zusammen aus Studenten und Ehemaligen der Mainzer Hochschulen, die seit Jahren mit Herz und Seele in den Bereichen Fashion und Design aktiv sind. Im Rahmen temporärer Veranstaltungen schaffen sie Aufmerksamkeit für ausgefallene Produkte, Projekte und Ideen. Im nächsten Jahr werden weitere Stijl Designmärkte in Mainz und Bremen stattfinden.
 
Weitere Informationen: http://stijlmesse.de/

Publikation 'dena-Förderübersicht Photovoltaik 2014'

Die deutsche Energie-Agentur (dena) hat die „dena-Förderübersicht Photovoltaik 2014“ veröffentlicht. Die Publikation informiert in tabellarischer Form über die Förderprogramme in den wichtigsten Photovoltaik-Märkten weltweit. Die Übersicht beinhaltet sämtliche öffentlichen, nachfrageseitigen Förderinstrumente, fasst die rechtlichen Rahmenbedingungen auf nationaler und regionaler Ebene zusammen und zeigt Kontaktmöglichkeiten auf.

Weitere Informationen:
http://wwww.sonnewindwaerme.de/photovoltaik/aktuelle-photovoltaik-foerderuebersicht-erschienen

Digital Marrakech Festival 2014

Digital Marrakech Festival is launching a call for works submission to its 4th edition, which will take place in Marrakech, 26-27-28 November 2014. Organized by the Arab Media Lab project, the festival continues its mission in strengthening media arts platforms in Morocco and The Arab world, from experimental films, to films d´auteurs, creative documentary, video art, digital art and digital cinema, video installations…Organizations, curators and art and cinema associations are encouraged to send us their proposals and suggest works and debates.
The main theme of this year is: RE-MAPPING of the Media Art happenings and digital art practices in the Arab world, and The role of the digital technologies in an ever-changing and dynamic Arab World creativity.
All applicants will be notified of the status of their applications via email by 15 october 2014.

More information: http://www.digitalmarrakech.org/

Focus Iran: Contemporary Photography and Video - Call for submissions

Beginning on Monday, July 21, the Craft & Folk Art Museum (CAFAM) and Farhang Foundation are opening the call for submissions for the international juried exhibition Focus Iran: Contemporary Photography and Video. The exhibition is an opportunity to expose and feature emerging and mid-career photographers and media artists from around the world. Artists 18 years of age and older are invited to apply between July 21 and September 21, 2014. There is no entry fee to participate, and submissions will be accepted through the free online service CaFÉ at www.callforentry.org. Approximately 25 selected photographs and videos will be displayed in a group exhibition to take place at the Craft & Folk Art Museum from January 25 to May 3, 2015.

More information:

Newport Beach Film Festival 2015

The Newport Beach Film Festival (Festival Dates April 23 – April 30, 2015) seeks to bring to Orange County the best of classic and contemporary filmmaking from around the world. Committed to enlightening the public with a first-class international film program as well as providing a forum for cultural understanding and enriching educational opportunities, the Festival focuses on showcasing a diverse collection of both studio and independent films. The Festival supports the creation and advancement of innovative and artistic cinematic works from both emerging and seasoned filmmakers and proudly embraces the passion, vision, and independent spirit of these talented artists. With the integration of the local community and educational institutions, the Festival stimulates an interest in the study and appreciation of film and encourages people of all ages and backgrounds to participate.
 
Deadlines / Entry fee
Autumn Deadline: September 19 (Short $35/Feature $40)
Early Bird Deadline: October 24 (Short $40/Feature $45)
Thanksgiving Special: November 21 (Short $50/Feature $60)
Regular Deadline: December 19 (Short $55/Feature $65)
Final Deadline: January 30 (Short $65/Feature $75/Collegiate and Music Video $25)
Extended WAB Deadline: February 6 (Short $80/Feature $100)
Youth Film Showcase (18 & under): $10
Music Video: $20
 
More information:

Dänemark: Vadehavsfestival 2014 / Wadden Sea Festival 2014

From 4th of September 2014 art once more lets us experience the unique culture and nature of the Wadden Sea area through words, sounds, pictures and atmosphere. The festival takes place from Varde in the north to Tønder in the south and introduces both national and international artists. The characteristics of the Wadden Sea Festival are artistic high quality and innovative art that can attract, challenge and surprise - to the benefit of those who live in, visits and work in the Wadden Sea region. In other words The Wadden Sea Festival strives to become the identity provider of the people along the Wadden Sea area and a generator of creative and innovative development of the area.

More information:
http://vadehavsfestival.dk/festival-2014.aspx

Dienstag, 19. August 2014

Lexus Design Award 2015 - Call for applications

Senses are intrinsic to life: they are what allow us to perceive the world. Taking this purposefully broad theme, considering seeing, hearing, feeling, smelling and tasting, we open ourselves up to a wide range of possibilities.
This theme is particularly relevant to Lexus, as the whole driving experience is about senses: from seeing the striking exterior design of our cars, to hearing the sound of our finely tuned engines and feeling the sensation of our steering wheel when you round a corner. Everything is engaged. By considering this array of examples we seek to appeal to our customers' senses in an ever-unique manner.
The Lexus Design Award has always chosen themes that encourage broad thinking. Senses takes this a step further, being a theme that we hope will lead to responses that explore the five senses in pioneering ways.

Time:
AUGUST 11TH 2014 – NOVEMBER 3RD 2014

Prize:
  • 12 FINALISTS WILL BE INVITED TO MILAN DESIGN WEEK 2015.
  • FOUR OF THE 12 FINALISTS WILL RECEIVE UP TO 2.5 MILLION YEN EACH TO DEVELOP A PROTOTYPE OF THEIR DESIGN THROUGH SESSIONS WITH AN ASSIGNED MENTOR BETWEEN JANUARY AND MARCH 2015.
  • THE FOUR PROTOTYPES AND EIGHT PANELS WILL BE EXHIBITED AT THE LEXUS EXHIBITION DURING MILAN DESIGN WEEK 2015.
  • EACH OF THE FOUR PROTOTYPE WINNERS WILL BE ASKED TO PRESENT AT MILAN DESIGN WEEK 2015, AFTER WHICH A SINGLE GRAND PRIX WINNER WILL BE NAMED.

  • More information: http://www.lexus-int.com/design/lda/

    Antragstellung EU- Fördermittel - Voraussetzungen ECAS - URF - PIC

    Um Anträge auf EU-Fördermittel stellen zu können, ist es häufig notwendig, über einen eigenen ECAS Account zu verfügen und über die URF Registrierung der Organisation eine PIC Nummer zugeteilt zu bekommen. Um dort erst einmal hinzukommen, gibt es im Rahmen des Dokumentencenters des NABIBB (Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung) Handlungsanweisungen zur Erlangung dieses Zugangs.

    ECAS (European Commission Authentication Service) ist die „Sicherheitsschleuse", über die der Zutritt zu kommissionsinternen Systemen grundsätzlich organisiert ist. Sobald Sie in ECAS registriert sind, können Sie sich im Tool Unique Registration Facility (URF) registrieren. Am Ende der Registrierung wird jeder Organisation ein Programmteilnehmer-Identifications-Code (PIC) zugewiesen, der für die nächsten sieben Jahre der aktuellen Programmgeneration gilt.

    Weitere Informationen: http://www.na-bibb.de/service/dokumentencenter/erasmus_berufsbildung/mobilitaet.html

    Kulturregion Stuttgart: Ausschreibung - Atelierstipendium Nürtingen 2015 – 2016

    Die Stadt Nürtingen schreibt in Verbindung mit dem Kunstverein Nürtingen e.V. ein Atelierstipendium zur kostenlosen Nutzung eines Ateliers aus. Das Atelierstipendium ist als Werkaufenthalt zu verstehen und soll einen nachhaltigen Beitrag für die künstlerische Biografie leisten. Es wird erwartet, dass der/die Preisträger/in während des Stipendiums in Nürtingen eine dem Aufenthalt in Nürtingen inhaltlich oder zeitlich zugehörige Werkgruppe erarbeitet.  Bewerben können sich professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in den Landkreisen der Kulturregion Stuttgart, die nicht mehr in der Ausbildung sind und im Stipendiaten-Atelier regelmäßig arbeiten möchten. Das Stipendium ist auf 2 Jahre befristet und beginnt zum 01.01.2015. Zum Abschluss erhält der/die Stipendiat/-in im November 2016 im Kunstverein Nürtingen e.V. eine Ausstellung mit Katalog, in dem sein/ihr während des Atelierstipendiums erarbeitetes Werk öffentlich gemacht wird. Die Bewerbung hat schriftlich zu erfolgen. Bewerbungsschluss ist der 04.09.14.
     
    Weitere Informationen: https://www.nuertingen.de/nuertingen-fuer-alle/kultur-freizeit/atelierstipendium/?sword_list%5B%5D=atelierstipendium&no_cache=1

    Montag, 18. August 2014

    Sachsen-Anhalt: Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation 2014

    Unternehmer, Wissenschaftler aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes sind aufgerufen, sich mit ihren eindrucksvollen Erfindungen sowie neuen Ideen und Produkten um den Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt 2014 zu bewerben.
     
    Weitere Informationen:

    Sonntag, 17. August 2014

    Nikon Photo Contest 2014 - 2015 Call for entries 2014.9.15–2014.12.15

    Today, photography is undergoing a sea change. Advances in technology and changes in lifestyle mean that more and more people hold in their hands the ability to capture beautiful, expressive imagery. For Nikon, with our pledge to be “at the heart of the image”, this is a great opportunity to champion new forms of image making, adapting to and embracing these exciting changes in the way people express their passions and beliefs through imagery.
    So, just as photography is changing, the 35th Nikon Photo Contest is changing as well. This year for the first time, all categories in photography and video will accept entries from any digital device, including smartphones. The video category will broaden its accepted length to six to 180 seconds, and will have an independent set of judges.About the theme "HOME"
    Home. It’s a place. It’s a feeling. It’s where and how you live. It’s what you value, no matter where you are. We at Nikon recognize that home is at the heart of everything. This year’s contest asks you to show us what home means to you.

    Awards and Prizes
    Grand Prize:
    1 award. The winner will receive a trophy, an award certificate, and Nikon products equivalent to 1,000,000 yen ,500,000 yen in cash and the opportunity to show his or her portfolio on the Nikon Photo Contest Website.
    The Grand Prize will be selected separately from the 1st place for each category.
    1st place:
    1 award per category. The winners will receive a trophy, an award certificate, and Nikon products equivalent to 500,000 yen and the opportunity to show their portfolios on the Nikon Photo Contest Website.
    2nd place:
    5 awards per category. The winners will receive a trophy, an award certificate, and Nikon products equivalent to 200,000 yen.
    3rd place:
    10 awards per category. The winners will receive a trophy, an award certificate, and Nikon products equivalent to 100,000 yen.
    Participants Award for Most Popular Entry:
    1 award. The winner will receive a trophy, an award certificate, and 500,000 yen.


    The contest is open to all, professional and amateur, regardless of age, sex or nationality.

    More information:
    http://www.nikon-photocontest.com/en