Glück

Montag, 30. März 2015

Hauptstadtkulturfonds - Einzelprojektförderung für das Jahr 2016

Der Kurator für den Hauptstadtkulturfonds, Dr. Joachim Sartorius, weist darauf hin, dass für eine Einzelprojektförderung aus dem „Hauptstadtkulturfonds“ für das Jahr 2016 Anträge bis zum 15. April 2015 gestellt werden können.
Aus dem Hauptstadtkulturfonds werden Einzelmaßnahmen und Veranstaltungen gefördert, die für die Bundeshauptstadt Berlin bedeutsam sind, nationale und internationale Ausstrahlung haben und besonders innovativ sind. Der Fonds soll durch die Förderung aktueller kultureller und künstlerischer Projekte dazu beitragen, von Berlin aus den überregionalen und internationalen kulturellen Dialog aufzunehmen und zu festigen.
Die Vergabe der Einzelprojektförderung erfolgt auf der Grundlage der Empfehlungen der „Jury für den Hauptstadtkulturfonds“ durch den „Gemeinsamen Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds“ unter dem Vorbehalt der parlamentarischen Entscheidung zum Haushalt 2016 durch den Deutschen Bundestag und das Abgeordnetenhaus von Berlin.
Antragsteller/innen aus den Bereichen Theater und Tanz sollten zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits mindestens einmal eine öffentliche Förderung erhalten haben.

Weitere Informationen:
http://www.berlin.de/sen/kultur/aktuelles/pressemitteilungen/2015/pressemitteilung.286150.php

Sonntag, 29. März 2015

Kunstwettbewerb für den Landtag von Baden-Württemberg, Erweiterung Bürger- und Medienzentrum (BuMZ)

Das Haus des Landtags, zentral in den Schlossgartenanlagen in Stuttgart gelegen, soll um ein Bürger- und Medienzentrum erweitert werden. Die Teilnahme steht allen Künstlern offen. Der Wettbewerb wird in zwei Stufen durchgeführt. Für die Ausarbeitung und Ausführung der künstlerischen Leistung stehen insgesamt maximal 80.000 € brutto zur Verfügung. Bewerbungsfristende ist der 20.Mai 2015 für die erste Bewerbungsrunde.
 
Weitere Informationen:

VG Bild+Kunst Stiftung Kulturwerk: Förderung Multimedia

Kreative aus allen drei Berufsgruppen können sich bei der Stiftung Kulturwerk zu den unten stehenden Terminen um einen finanziellen Zuschuss für ihr Vorhaben bewerben. Eine Bewerbung ist nicht an die Mitgliedschaft in der VG Bild-Kunst gebunden. Das Bewerbungsformular für die Berufsgruppe III (Film, Fernsehen, Audiovision) sowie Hinweise zur Antragstellung sind verfügbar. Antragsfrist endet am 30. Juni 2015. In der Berufsgruppe III werden maximal 50 Prozent der Gesamtkosten eines Vorhabens bezuschusst.
 
Weitere Informationen:

VG Bild+Kunst Stiftung Kulturwerk: Projektförderung für Fotografie Illustration Design

Kreative aus allen drei Berufsgruppen können sich bei der Stiftung Kulturwerk zu den unten stehenden Terminen um einen finanziellen Zuschuss für ihr Vorhaben bewerben. Eine Bewerbung ist nicht an die Mitgliedschaft in der VG Bild-Kunst gebunden. Für die Berufsgruppe II (Fotografie, Illustration, Design) stehen ebenfalls ein Bewerbungsformular sowie ein Informationsblatt mit den Förderrichtlinien zur Verfügung.
Bewerbungsfristen:
  • 15. Mai oder
  • 15. November
In der Berufsgruppe II kann nur ein Antrag pro Kalenderjahr gestellt werden. In der Berufsgruppe II werden maximal 80 Prozent der Gesamtkosten eines Projektes, höchstens jedoch 8.000 Euro gefördert.

Weitere Informationen:
http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-kulturwerk/projektfoerderung-bewerbungsverfahren.html

VG Bild+Kunst Stiftung Kulturwerk: Förderung von Projekten in der Bildenden Kunst

In der Berufsgruppe I (Bildende Kunst) können sich rechtsfähige Organisationen von bildenden Künstlerinnen und Künstlern in Deutschland bewerben. Das Bewerbungsformular und das Informationsblatt mit den Förderrichtlinien können Sie herunterladen.
Bewerbungsfristen:
  • 15. März für Projekte, die im laufenden Jahr (2015) stattfinden
  • 15. September für Projekte, die im Folgejahr stattfinden
  • In der Berufsgruppe I werden maximal 80 Prozent der Gesamtkosten eines Projektes, höchstens jedoch 20.000 Euro gefördert.

    Weitere Informationen:
    http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-kulturwerk/projektfoerderung-bewerbungsverfahren.html

    Light Space & Time Online Art Gallery - Online exhibition Landscapes

    Light Space & Time Online Art Gallery announces their 5th Annual “Landscapes” Juried Art Competition for the month of April 2015. 2D and 3D artists from around the world are called upon to make online submissions for possible inclusion into the Gallery’s May 2015 online group art exhibition. The gallery encourages entries from artists (including photography), regardless of where they reside to apply to this competition by submitting their best landscape art.
    Deadline: April 26, 2015

    More information: http://www.lightspacetime.com/5th-annual-landscapes-online-art-competition/

    Donnerstag, 26. März 2015

    Bucharest International Jazz Competition 2016

    The 10th Bucharest International Jazz Competition, 14 - 21 May 2016, is open to bands and vocalists of all nationalities. Applicants must be born after 1st of May 1981. The registration fee for one application / group is 120 Euro. Registration deadline is February 10, 2016
     
    More information:

    Hamburger Musikerpreis Krach & Getöse 2015

    Hamburgs Musikszene im Glück: Krach & Getöse bietet im siebten Jahr Krach vom Feinsten! Vom 01. April 2015 bis zum 04. Mai 2015 können Musiker und Bands aus Hamburg und Umgebung ihre Musik hochladen. Fantasie, Begabung und musikalisches Potenzial sind für die hochkarätige Fachjury entscheidend, musikwirtschaftliche Aspekte der Auswahl sind zweitrangig. Den Preisträgern winkt ein Preisgeld von 1.200€ je Band / Projekt und eine maßgeschneiderte Förderung in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Branchenprofis, Clubs, Festivals, Studios, Agenturen und RockCity Hamburg e.V.

    Weitere Informationen:
    http://www.krachundgetoese.de/wp/

    Saarland und Rheinland-Pfalz: Wettbewerb „Kreativsonar“

    Zum ersten Mal loben die Wirtschaftsministerien von Saarland und Rheinland-Pfalz in diesem Jahr gemeinsam den Wettbewerb „Kreativsonar“ aus. Gesucht werden angehende Jungunternehmer/-innen aus der rheinland-pfälzischen und saarländischen Kultur- und Kreativszene. Für das Kreativsonar bewerben können sich Kreativschaffende aller Branchen. Das Spektrum reicht von Literatur, Kunst, Design, Film und Musik über Architektur bis hin zur Software- und Gamesindustrie. Die Gewinner des Kreativsonars erhalten ein halbjährliches Unternehmer-Coaching durch das kreativzentrum.saar und das Business- und Innovation Center Kaiserslautern. Gemeinsam mit der Standortagentur saar.is, die den Wettbewerb organisiert, laden die Wirtschaftsministerien bereits im Vorfeld zu einer Motivationsveranstaltung am 1. April ins „Kammgarn“ Kaiserslautern. Unter dem Motto „Herausforderung Selbstständigkeit“ stellen Kreativschaffende ihren Weg zum erfolgreichen Unternehmer dar. Bewerbungsschluss für den Wettbewerb „Kreativsonar“ ist der 30. April 2015.

    Weitere Informationen:
    http://www.mwkel.rlp.de/icc/c/Aktuelles/Presse/Pressemeldungen/Wettbewerb-Kreativsonar-sucht-Ideen-von-jungen-Kreativen-aus-Rheinland-Pfalz-und-Saarland/

    ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie - AppArtAward 2015

    Nach vier erfolgreichen Wettbewerben feiern wir in diesem Jahr fünfjähriges AppArtAward-Jubiläum! Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, das CyberForum und ihre Partner suchen auch 2015 die besten Kunstwerke im App-Format. Mit dem AppArtAward werden Apps prämiert, die sich als avancierte künstlerische Anwendungen auszeichnen. Neben ästhetischen Aspekten steht die kreative Integration und Nutzung technologischer Möglichkeiten im Fokus.
    Einreichungen sind möglich im Zeitraum vom 09.03 – 10.05.2015.
     
    Weitere Informationen:

    Deutscher Musikautorenpreis 2015

    Großartige Musikwerke und Tonkunst in ihrer ganzen Vielfalt – wir haben eine reiche Musikkultur in Deutschland. Aber was wäre all dies ohne die kreativen Köpfe dahinter? Die Komponisten und Textdichter, die Ideen eine Melodie schenken und Gefühle in Worte kleiden? Mit dem Deutschen Musikautorenpreis will die Akademie Deutscher Musikautoren den Werken und ihren Schöpfern die Bühne geben, die sie verdienen: Danke sagen für mitreißende Kompositionen, berührende Texte und Klangwelten, die die Menschen ein Leben lang begleiten.
    Der Deutsche Musikautorenpreis ist ein Spiegel unserer Musikkultur und umfasst alle wichtigen Genres. Ob Rock und Pop, Oper, Hip-Hop, Chormusik oder Mundart – Musik, die in Deutschland gehört, gespielt und gesungen wird, bekommt hier die Anerkennung, die ihr zusteht. Deshalb werden jedes Jahr aufs Neue zehn Kategorien zusammengestellt, in denen herausragende Musikurheber für ihre Werke ausgezeichnet werden. Aus Einsendungen der GEMA-Mitglieder und der Berufsverbände
    sowie aus eigenen Vorschlägen wählt eine Fachjury, die selbst aus Komponisten und Textdichtern aller Musikrichtungen besteht, jeweils drei Nominierte. Den Gewinnern wird der Preis im Rahmen einer festlichen Gala überreicht: ein dreidimensionaler Notenschlüssel, der im Takt eines Metronoms schwingt und durch eine Klangschale innerhalb der Skulptur klingt.
     
    Mehr Informationen:

    Montag, 23. März 2015

    Lepsien Art Foundation - Ausschreibung für das Internationale Förderprogramm

    Jedes Jahr schreibt die Lepsien Art Foundation Stipendienplätze für das Internationale Förderprogramm Emerging Artists aus. Die Ateliers der Stipendiaten liegen im Art House Düsseldorf. Insgesamt werden 5 Arbeits-Stipendien an internationale Künstler vergeben. Die geförderten Disziplinen sind: Malerei, Bildhauerei und Fotografie. Ab dem 01. April 2015 startet die Bewerbungsphase für das Internationale Förderprogramm 2015/2016. Die Bewerber müssen ein abgeschlossenes Studium an einer anerkannten deutschen oder internationalen Kunst-Hochschule vorweisen und in ihrer Disziplin bereits erste öffentliche Anerkennung gefunden haben (z.B. Ausstellungen, Publikationen o. ä.). Bewerber sollten zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 39 Jahre alt sein.

    Weitere Informationen:
    http://www.lepsien-art-foundation.com/bewerbung-emerging-artists

    Fonds Soziokultur - Offene Ausschreibung für soziokulturelle Projekte

    Träger soziokultureller Projekte können sich beim Fonds Soziokultur zweimal jährlich um Fördermittel bewerben. Die Ausschreibung für das zweite Halbjahr 2015 ist an kein spezielles Thema und auch an keine Kunst- und Kultursparte gebunden. Vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel des Fonds durch die Kulturstiftung des Bundes stehen für Projektförderungen im zweiten Halbjahr 2015 zirka 440.000 Euro zur Verfügung. Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur erprobt werden. Die Vorhaben sollen Modellcharakter besitzen und beispielhaft sein für andere soziokulturelle Akteure und Einrichtungen. Damit regt der Fonds Soziokultur einen bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen an. Es können auch Projekte unterstützt werden, die aufgrund ihrer Konzeption und ihres Umfanges eine längerfristige (mehrjährige) Zeitplanung erfordern. Die Förderung des Fonds ist dabei nicht nur auf die Durchführungsphase des Projektes begrenzt, sondern kann auch die Phase der Konzeptentwicklung einbeziehen.Voraussetzung für solche Förderungen ist, dass die Vorhaben besonderen qualitativen Ansprüchen genügen und geeignet sind, die Bedeutung der Soziokultur für das kulturelle Leben in der Öffentlichkeit darzustellen. Kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine sind aufgerufen, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und Anträge für das zweite Halbjahr 2015 zu stellen. Einsendeschluss ist der 2. Mai 2015. 
    Es gilt das Datum des Poststempels.
    Das Kuratorium des Fonds entscheidet Ende Juni 2015 abschließend über die eingegangenen Anträge. Die Projekte dürfen nicht vor diesem Termin beginnen!

    Weitere Informationen:
    http://www.fonds-soziokultur.de/html/sozioset.html

    Sonntag, 22. März 2015

    handwerk magazin - Unternehmerfrauen im Handwerk - Ausschreibung

    handwerk magazin zeichnet 2015 zum 25. Mal selbständige und mitarbeitende „Unternehmerfrauen im Handwerk“ aus. Bewerben Sie sich jetzt! Oder schlagen Sie Ihre ganz persönliche „Unternehmerfrau im Handwerk" vor! Die beiden Siegerinnen erhalten 2500 Euro Preisgeld. Bewerben können sich alle Frauen, die sich in den Betrieben für den Wirtschaftszweig Handwerk engagieren. Eine unabhängige Jury wertet dann die eingereichten Bewerbungen aus und wählt zwei Gewinnerinnen aus. Die Preisverleihung findet in feierlichem Rahmen am 17. Oktober 2015 auf dem Bundeskongress der Unternehmerfrauen im Handwerk in Erfurt statt. Bewerben können sich Handwerksmeisterinnen, Mitgeschäftsführerinnen und mitarbeitende Ehefrauen. Der Preis wird in zwei Kategorien verliehen: für selbständige Unternehmerinnen und mitarbeitende Partnerinnen. Die Kandidatinnen können sich selbst bewerben oder von ihrer Belegschaft oder einer Handwerksorganisation vorgeschlagen werden.  Einsendeschluss: 30. April 2015
     
    Weitere Informationen:

    HAMBURG INNOVATION AWARDS 2015

    Einen entscheidenden Beitrag soll dazu die Verleihung des neuen HAMBURG INNOVATION AWARDS an herausragende (Gründungs-)Konzepte leisten. Der Preis wird in den drei Kategorien Idee Start Wachstum für die Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen sowie für den Aufbau neuer Unternehmen verliehen. Damit werden unternehmerische Vorbilder in unterschiedlichen Unternehmensphasen ausgezeichnet – von der ersten Idee bis zum gewachsenen Unternehmen.
    Die Hamburg Innovation Awards bieten in den Kategorien Idee und Start Gründern aus der Metropolregion Hamburg die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee prüfen und bewerten zu lassen. Alle Teilnehmer bekommen individuelles Feedback zum eingereichtenKonzept und Hilfestellung von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zu spezifischen Fragen rund ums Gründen; beispielsweise zur Patentierung, Genehmigung von Unternehmungen, aber auch zur Finanzierung und Risikoanalyse.
    Die dritte Kategorie Wachstum richtet sich an bereits etablierte Unternehmen, die von ausgewählten Partnerinstitutionen aus der Gründerszene nominiert werden.
    Die Gewinnerteams erhalten jeweils einen umfangreich ausgestatteten Gründerkoffer sowie ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Darüber hinaus erhalten alle Finalisten (Top 5) die Möglichkeit, sich beim HHIS mit einem kleinen Stand zu präsentieren.
    Bewerbungsschluss ist der 10. April 2015.

    Weitere Informationen:
    http://hamburg-innovation-awards.de/

    Samstag, 21. März 2015

    Lumen Prize Exhibition 2015

    The Lumen Prize is open to artists anywhere in the world. After the call for entries closes in early June, all works are reviewed by Lumen's International Selection Committee which is made up of academics, gallerists, artists and art historians from around the world. The top 100 works chosen by the ISC become the Lumen Online Gallery which is opened for a public vote for the People's Choice Award in September.
    The top 100 works are then reviewed by the Lumen Jury Panel who choose the top 25 works that form the 2015 Lumen Prize Exhibition as well as the 2015 Lumen Prize winners.
    The winners will be announced in a Gala Ceremony in London in September 2015.

    The Lumen Prize Exhibition's 4th Call for Entries is now open. Entrants are eligible to win a place on the 2015 Lumen Prize Exhibition, which will travel to venues in Europe, the US and Asia, as well as one of eight cash prizes worth a total of US$10,000. The top 100 works will win a place in the Lumen Prize Online Gallery and be eligible for the People's Choice Award.
    2015 Prizes include:
    $3000 for Lumen Prize Gold
    $1750 for Lumen Prize SIlver
    $1000 for Lumen Prize Bronze
    $1000 for the Lumen Creative Coding Award, recognising excellence in art that is coded by the artist, in partnership with Level 39, Europe's largest technology accelerator for finance, cyber-security and future cities tech companies.
    $1000 for the Lumen Immersive Environments Award recognising excellence in the creation of an environment for the viewer to enter either virtually or physically.

    $1000 for the Lumen Performance Award, in partnership with the Welsh National Opera, recognising excellence in work which incorporates sound and movement. The winner will receive a $1500 commission from the WNO.
    $1000 for the Lumen Creative Still Award, recognising excellence in a still image.
    $250 for the Lumen Prize People's Choice Award - chosen by a public vote from the top 100 Works selected from the 2015 Lumen Online Gallery.
    The Top 25 Works will form the Lumen Prize Exhibition and travel the world.

    Entry fee
    Deadline 8,June 2015
    More information:
    http://www.lumenprize.com/prizes-2015

    Internationaler CorelDRAW-Designwettbewerb 2015

    Der Internationale CorelDRAW-Designwettbewerb 2015 bietet Ihnen die Chance, der Welt Ihr Können zu zeigen und einen der tollen Preise im Wert von insgesamt über 100.000 US-Dollar zu gewinnen.
    Hauptpreis
    Der Gewinner des Hauptpreises erhält einen Preis mit einem geschätzten Preis von über 30.000 US-Dollar, der sich folgendermaßen zusammensetzt:
    • Roland® VersaStudio BN-20 Desktop-Drucker mit Schneidefunktion
    • Wilcom EmbroideryStudio e3 mit allen Elementen
    • Jahresabonnement für iStock Signature 50
    • 10.000 US-Dollar in bar
    Reichen Sie Ihren Beitrag in einer der folgenden Kategorien ein:
    Werbung/spezielle Grafiken
    Flyer, Broschüren, Logos, Schilder, Spruchbänder, Preise und Pokale, Gravierungen und andere Designs aus den Bereichen Werbung, Marketing oder POP (Point-of-purchase).
    Fahrzeugwerbung
    Designs für Werbung auf Autos, Lkws, Booten und weiteren Fahrzeugen.
    Allgemeine Illustration und Kunst
    Künstlerische, kreative und einzigartige Designs.
    Ausbildung
    Designs von Teilnehmern, die formell an einer Bildungseinrichtung eingeschrieben sind. (Die Gewinner müssen einen Nachweis der Immatrikulation vorlegen.)
    Textilgestaltung/Modedesign
    Designs für die Bereiche Mode, Stickerei und Textildruck.
    Speed-Drawing
    Zeitraffer-Videos, die die Entstehung einer Arbeit in CorelDRAW X7 oder Corel PHOTO-PAINT X7 zeigen.
    Bewerbungsschluß ist der 31.05.2015.
     
    Weitere Informationen:

    Mittwoch, 18. März 2015

    Bayerischer Kunstförderpreis auch für literarische Comics

    Ab sofort kann der Bayerische Kunstförderpreis in der Sparte Literatur auch für literarische Comics vergeben werden. Dies gab Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle heute in München bekannt. „Der Comic findet als künstlerische und literarische Ausdrucksform mit eigenen inhaltlichen und ästhetischen Möglichkeiten in den jüngeren Jahren in der literarischen Öffentlichkeit immer mehr Beachtung. Das muss sich auch in der Literaturförderung abbilden“, so der Minister.
    Der Bayerische Kunstförderpreis in der Sparte Literatur soll begabte Nachwuchsautorinnen und -autoren auf ihrem eingeschlagenen Weg bestärken und sie zur weiteren Entwicklung ermutigen. Die Preisträger erhalten jeweils 6.000 Euro. Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Bayern und ein maximales Alter von 40 Jahren. Bis zum 15. April können Vorschläge von Fachleuten aus dem literarischen Leben beim bayerischen Kunstministerium eingereicht werden. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich.

    Weitere Informationen:
    http://www.km.bayern.de/pressemitteilung/9398/nr-078-vom-12-03-2015.html

    Ausschreibung zum Deutschen Karikaturenpreis 2015

    23. August, 15. September, 15. November!
    Das sind die Termine des Deutschen Karikaturenpreises 2015.
    Einsendeschluss, Jurysitzung und Preisverleihung. Bitte vormerken, liebe Karikaturisten!
    Das Einzige, was Sie noch wissen müssen, ist das Motto. Das folgt am 1. Juni!
     
    Mehr Informationen:

    Deutsch-Türkisches Journalistenstipendium 2015

    Für das Jahr 2015 schreiben die Internationalen Journalisten Programme (IJP) zum zehnten Mal ihr Stipendienprogramm für die Türkei aus. Damit sollen fünf junge deutsche Journalisten die Möglichkeit erhalten, für zwei Monate in einem türkischen Medium als Gastredakteur zu arbeiten. Zeitgleich wird dieses Stipendium für Journalisten aus der Türkei ausgeschrieben, die sich für einen zweimonatigen Arbeitsaufenthalt in Deutschland bewerben können. Das Stipendium besteht aus einer einmaligen Zahlung von 3.800 Euro. Dieser Betrag versteht sich als Zuschuss, um die Aufwendungen für Reisekosten, Unterbringung und Verpflegung während des Auslandsaufenthaltes zu bestreiten. Bewerben kann sich jeder Journalist zwischen 23 und 35 Jahren, der als freier Mitarbeiter, Volontär oder Redakteur bei deutschen Medien tätig ist. Die Bewerber müssen nicht über Türkisch-Kenntnisse verfügen, sollten aber die englische Sprache in Wort und Schrift sehr gut beherrschen. Bewerbungen müssen bis zum 15. April 2015 eingegangen sein.

    Mehr Informationen:
    http://www.ijp.org/stipendien/rau/