Glück

Donnerstag, 18. September 2014

Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V. Hamburg - Portfoliosichtungen

Mit den Portfoliosichtungen eröffnet der Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V. Nachwuchsfotografen die Möglichkeit, ihre Fotoarbeiten Bildredakteuren aus den Medien, Art-Buyern von renommierten Werbeagenturen, Ausstellungskuratoren und Fotografie-Dozenten von Hochschulen vorzustellen. Die Experten beraten unter anderem bei der Mappenpräsentation, Positionierung der Arbeit und Maßnahmen zur Netzwerkbildung.
08. November|10 - 17 Uhr
 
Weitere Informationen:

Archisle: 2015 International Photographer in Residence Programme

Archisle: The Jersey Contemporary Photography Programme, hosted by the Société Jersiaise (Jersey Society) in the British Channel Island of Jersey promotes contemporary photography through an ongoing programme of exhibitions, education and commissions. The Archisle project connects photographic archives, contemporary practice and experiences of island cultures and geographies through the development of a space for creative discourse betweenJersey and international practitioners.
Archisle is currently inviting applications for the position of Photographer in Residence 2015. This is an exciting post in its third year commencing in April running for six months through to September 2015. The residency provides the following key benefits and opportunities:
- £10,000 bursary for the commission/production of a body of work and solo exhibition
- Studio space with access to inkjet printing and office/internet resources
- Living accommodation and stipend
- Travel costs

CLOSING DATE: 15th October 2014.

More information: http://www.archisle.org.je/category/blog/

TANDEM - Community & Participation

TANDEM–Community & Participation kick-starts a collaboration and co-creation process for Dutch organisations and their counterparts from Germany, Belgium and the United Kingdom, resulting in a lasting network of knowledge exchange in cultural participation and community engagement. Bringing European makers into the participating organisations and communities supports a process of reflection and innovation, equipping participants with the much needed tailor-made toolkit in dealing with on-going changes and challenges in their societies and work field. Merging professional skills of the TANDEM partners in a joint transnational project yields new insights and practical approaches. Through TANDEM participating organisations can confidently find their way to and through the complex European scene. Deadline: Wednesday 15 October, 2014, 12pm/noon (CET)

More information:
http://tandemexchange.eu/about-tandem/community-participation/

Focus Digital Star Award 2015 - Ausschreibung

Mit dem Focus Digital Star Award zeichnet das Nachrichtenmagazin Focus bereits zum dritten Mal digitale Innovationen aus Deutschland aus. Ziel ist es, vielversprechende Geschäftsmodelle und Erfindungen der hiesigen digitalen Wirtschaft zu finden und zu fördern. Im Rahmen der Digitalkonferenz DLD (voraussichtlich im Januar 2015) wird der Preis, dotiert mit einem Mediavolumen in Höhe von 50.000 Euro, verliehen. Bewerbungsschluß ist der 10. Oktober 2014.

Weitere Informationen:
http://www.burda-news.de/content/ausschreibung-fuer-den-focus-digital-star-award-2015-eroeffnet

2015 Gruner + Jahr streicht neben 400 Stellen auch den Medienpreis

Der Verlag Gruner + Jahr wird für das Jahr 2015 keinen Henri-Nannen-Preis (Auszeichnungen für Qualitätsjournalismus in Print, Online und Fotografie) ausschreiben. Die Pause wird eventuell dazu genutzt, um in die Ausschreibung des Preises Weiterentwicklungen einfließen zu lassen.

Weitere Informationen:

Mittwoch, 17. September 2014

Open Call Impulse Theater Festival 2015 - Ausschreibung

Impulse zeigt 2015 herausragende Arbeiten der
 deutschsprachigen freien Theaterszene – und fragt dabei nach Möglichkeiten von Theater, gesellschaftlich wirksam zu sein. Wir laden Theater
macher und andere Künstler mit Lebensmittelpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein, zu diesem thematischen Schwerpunkt Produktionen und Projekte einzureichen, die im Rahmen des in Düsseldorf, Köln und Mülheim 
an der Ruhr stattfindenden Festivals vom 11. bis 
21. Juni 2015 gezeigt werden können: einen Theaterabend, eine Choreografie, eine performative Installation, eine kollektive Performance, eine musikalische Plastik, eine öffentliche Intervention…
Der Open Call ergänzt unsere laufenden Recherchen und Sichtungen und ermöglicht einen direkten Überblick über das, was im Bereich des freien Theaters auch jenseits der üblichen Wege stattfindet.
Das Team freut uns auf überraschende, provokante, konsequente Einreichungen. Eingereicht werden können fertige Produktionen und Projekte (als Gastspiel oder Adaption), deren Premiere nicht länger als Ende März 2013 zurückliegt (Programmschluss Impulse 2013) oder bis Ende des Jahres 2014 stattfindet. Einsendeschluss: 15. November 2014

Weitere Informationen:
http://www.festivalimpulse.de/de/impulse/15/open-call

Hamburg: Arbeitsstipendien für bildende Künstler 2015

Jährlich werden zehn Arbeitsstipendien für bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben, die das Studium abgeschlossen und ihren Hauptwohnsitz in Hamburg haben müssen. Die Stipendiaten werden für die Dauer eines Jahres mit monatlich 820 Euro unterstützt. Nach Ablauf des Stipendienjahres werden die künstlerischen Arbeiten in einer Ausstellung vorgestellt, zu der ein Katalog erscheint. Bewerbungen und Informationsmaterial alljährlich ab September bei der Kulturbehörde. Bewerbungsschluss ist der 13. Oktober 2014.

Weitere Informationen:
http://www.hamburg.de/kulturbehoerde/stipendien/179884/stipendien-kb

Dienstag, 16. September 2014

Landeshauptstadt Potsdam fördert kulturelle Projekte für das Kalenderjahr 2015

Der Fachbereich Kultur und Museum der Landeshauptstadt Potsdam vergibt auch 2015 wieder Fördermittel zur Durchführung innovativer kultureller Projekte. Gefördert werden Projekte aus der Genres Musik, Darstellende Kunst/Tanz, Bildende Kunst, Literatur, Film und Medien, Soziokultur, kulturelle Bildung, kulturelles Gedächtnis sowie interkulturelle und genreübergreifende Projekte. Antragsberechtigt sind sowohl Vereine, Gruppen und Einzelpersonen, die ihren Wohnsitz in der Landeshauptstadt Potsdam haben. Des Weiteren ist es Bedingung, dass die Projekte in der Landeshauptstadt Potsdam durchgeführt werden.
Voraussetzung für die Beantragung von Fördermitteln ist es, dass der Antragsteller einen Eigenanteil in Höhe von 20 Prozent für das Projekt aufbringt. Die Höhe der beantragten Fördermittel unterliegt keiner Obergrenze, sollte aber aufgrund des begrenzten Mittelvolumens bei maximal circa 10 000 Euro liegen. Die Auswahl der förderungswürdigen Projekte nimmt der Fachbereich Kultur und Museum der Landeshauptstadt Potsdam gemeinsam mit einer Fachjury, bestehend aus unabhängigen Experten der Fachöffentlichkeit, vor. Die Auswahl erfolgt ab Januar 2015, sodass spätestens im März mit der Entscheidung über die geförderten Projekte gerechnet werden kann.
Ziele der Förderung sind die Stärkung der kulturellen Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam, die Kooperation und Vernetzung der kulturellen Akteure untereinander und die Festigung der Identifikation der Potsdamerinnen und Potsdamer mit ihrer Stadt. Zudem soll die Ausstrahlung der Landeshauptstadt in die Region und die Ausschöpfung des hohen kulturellen Potenzials für die Bewohnerinnen und Bewohner und Gäste der Stadt intensiviert werden.
Abgabeschluss der vollständigen Förderanträge (Antragsformular, Projektbeschreibung und Kosten- und Finanzierungsplan) für das Jahr 2015 ist Freitag, 28. November 2014.
Förderanträge die später eingereicht werden, finden keine Berücksichtigung.

Weitere Informationen:
http://www.potsdam.de/content/555-landeshauptstadt-foerdert-kulturelle-projekte-fuer-das-kalenderjahr-2015

Harald-Gerlach-Literaturstipendium 2015 - Ausschreibung

Zum siebten Mal vergibt das Thüringer Kulturministerium im kommenden Jahr das Thüringer Literaturstipendium „Harald Gerlach“. Die mit 12.000 Euro dotierte Förderung ermöglicht Autoren, sich ein Jahr lang intensiv einem literarischen Vorhaben zu widmen. Unterstützt werden mit dem Stipendium literarisch anspruchsvolle Werke Thüringer Autorinnen und Autoren oder Werke mit Bezug auf Thüringen. Bewerbungen für das Harald-Gerlach-Stipendium 2015 können noch bis zum 31. Oktober 2014 eingereicht werden. Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, ruft zur Beteiligung auf: „Schriftsteller brauchen Freiräume, um sich kreativ entfalten zu können. Das Harald-Gerlach-Stipendium ermöglicht ihnen diese kreative Selbstständigkeit, um sich mit ganzer Kraft auf ihr literarisches Schaffen zu konzentrieren.“ Das Stipendium setzt ist ein literarisch hochrangiges Projekt aus den Bereichen Prosa, Lyrik oder Dramatik voraus, dessen Texte noch unveröffentlicht sind. Zudem muss der Autor seinen Wohnsitz in Thüringen haben, im Freistaat geboren sein oder einen deutlichen Thüringenbezug im Werk zum Ausdruck bringen. Schriftliche Bewerbungen können an das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Abteilung Kunst und Kultur, Referat 65, Werner-Seelenbinder-Straße 7, 99096 Erfurt gerichtet werden.

Weitere Informationen: http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/aktuell/medienservice/mi/81491/index.aspx

Montag, 15. September 2014

International Compost Awareness Week Poster Contest 2015

The US Composting Council (USCC) announces the annual Call for Entries for the annual International Compost Awareness Week (ICAW) poster contest, based on this year’s theme, Be Loyal to Your Soil: Compost! The contest runs September 1 through November 15, 2014 and is open to anyone who wishes to share their artistic interpretation of the theme. The winning poster will serve as the 2015 International Compost Awareness Week promotional media piece and be distributed to more than 800 US Composting Council members, state recycling offices and non-profit organizations nationwide.

More information: http://compostingcouncil.org/posters/

Sonntag, 14. September 2014

800 Jahre Bielefeld: Kunstvolles & Delikat.essen im Dornberger Land 11.+12. Oktober 2014

Im Rahmen des Stadtjubiläums '800 Jahre Stadt Bielefeld' haben sich im Dornberger Land etwa 40 Künstler, Handwerker und Kreative zusammengetan, um interessierten Besuchern am 11. und 12. Oktober 2014 in der Zeit von 14-18 Uhr unter dem Titel Kunstvolles & Delikat.essen ein Wochenende mit Ausstellungen, Eindrücken, Leckereien und offenen Ateliers darzubieten. Der Bogen der Kreativität spannt sich im künstlerischen Bereich vom Textildesign mit Unikaten der Weberin Walburga Akin-Schäper über Materialkunst und Steinmetzarbeiten von Anne Wiegenhagen im Garten-Atelier bis hin zu Holzskulpturen von Kurt Schwede. Auch im handwerklichen Bereich ist Kreativität und Einfallsreichtum die Grundlage vieler Produktideen. Gezeigt werden Holzspielzeug der Tischlerei Familienholz, Rahmungen und Papier der Buchbinderei Barbara Nonnenbruch und  Glasobjekte der GlaswerTstatt von Eva Kadereit-Hays. Für das leibliche Wohl ist an diesem Wochenende natürlich auch gesorgt. Organisiert wird dieses Stadtteilprojekt vom Initiativkreis Deppendorf-Schröttinghausen und eine Broschüre zu diesem Event ist mittlerweile auch verfügbar.
 
Weitere Informationen: http://www.bielefeld800.de/kunstvolles-und-delikates

Los Angeles Science Fiction One-Act Play Festival 2015

The 2nd Annual Los Angeles Science Fiction One-Act Play Festival is now accepting submissions for their next festival scheduled for May, 2015. Sci-Fest only accepts one-act stage plays with sci-fi themes and a running time of 20 minutes or less. Deadline for submissions: December 15th 2014. There is no fee to submit to SCI-FEST LA. Sci-Fest welcomes international submissions from outside the U.S.A. All submissions must be written in English.
 

Alexandra Reinhardt Memorial Award 2015 - Call for artists

The  (ARMA) was established in memory of the artist Alexandra Reinhardt and is supported by the Max Reinhardt Charitable Trust. The annual Award enables an artist or artists to undertake a residency working with children and young people to create an artwork in the public realm, and is worth £15,000. engage is the National Association for Gallery Education, and has been working with ARMA on the residency programme since 2012. The selected artist/s will be resident at the Bluecoat, Liverpool for ten weeks from February to April 2015, during which time they will carry out an education and participatory programme aimed to engage children and families from some of Liverpool’s disadvantaged communities. Working closely with Bec Fearon, Head of Engagement and Bryan Biggs, Artistic Director at the Bluecoat, the artist/s’ residency will result in a semi-permanent commissioned artwork to be situated at the front of the building, to be completed by the autumn of 2015. Artists are invited to apply now for the residency that will take place at the Bluecoat in 2015. Full details of the artists brief and how to apply can be found on the engage website at
The deadline for applications is 10am on Tuesday 30 September 2014.

Freitag, 12. September 2014

EU-Kommission: Ablehnung der Initiative Stop TTIP als Europäische Bürgerinitiative

Die Initiative "Stop TTIP" kann nicht als Europäische Bürgerinitiative registriert werden. Einen entsprechenden Antrag hat die EU-Kommission nach einer rechtlichen Prüfung abgelehnt. Die Initiative gegen das EU-US-Freihandelsabkommen TTIP und das Freihandelsabkommen CETA mit Kanada richtet die Forderung an die EU-Kommission, die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen bzw. deren Unterschrift zu stoppen. Eine Europäische Bürgerinitiative, die die EU-Kommission dazu aufruft, nicht tätig zu werden, entspricht nicht den rechtlichen Rahmenbedingungen. Dagegen wäre beispielsweise eine Bürgerinitiative, die dazu aufruft, ein Freihandelsabkommen mit einem Drittstaat zu schließen, zulässig.
 
Weitere Informationen:

Ausschreibung Bundeskriminalamt Wien – Kunst gegen Gewalt an Frauen

Darüber hinaus sind österreichische Künstlerinnen, Künstler und Kollektive eingeladen, auf das Thema „Gegen Gewalt an Frauen“ in Form von Malerei, Grafik, Intervention und Fotografie aufmerksam zu machen. Honoriert werden Werke von bis zu drei Einreichenden.
Honorar: 6.000 Euro insgesamt für maximal drei Künstlerinnen und Künstler.
Die Verwendung des Motivs ist für eine Informationskampagne (Flyer, Infokarten u. a.) geplant, die Freigabe der Druckrechte ist also Voraussetzung für eine Einreichung.
Vergabemodus: Die Vergabe der Preise erfolgt auf Vorschlag einer unabhängigen Jury. Es erfolgt keine verbalisierte Begründung des Jury-Vorschlags.
Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 10. Oktober 2014 einzureichen.

Weitere Informationen:
http://www.bmi.gv.at/cms/BK/praevention_neu/start.aspx

Victorinox & jovoto.com - New designs for the classic 58mm Victorinox pocket knife

The goal of this project is to create outstanding designs for the casing of the classic 58mm Victorinox pocket knife! Victorinox fans look forward to knives with fresh, bold and unusual visuals every year. The aim is to generate mainly spontaneous purchases with the aid of new designs. Your task and challenge is to develop a new design for the casing of the classic 58mm Victorinox pocket knife! Your design should carry on the success story of the small pocket knife and its special editions and the design needs to be understandable worldwide. To fuel your enthusiasm and to value your great creative work, Victorinox has raised the Licence Fee for the chosen designs to a total of 30'000€! Submission period starts Sep 17, 2014 at 17:00 UTC+0200.

More information: http://victorinox2015.jovoto.com/

Donnerstag, 11. September 2014

Schwarzer Tag für die Demokratie in der EU


EU-Kommission verweigert Zulassung der Europäischen Bürgerinitiative gegen TTIP & CETA

Die EU-Kommission lehnt die Zulassung der Europäischen Bürgerinitiative Stoppt TTIP gegen die internationalen Handels- und Investitionsverträge TTIP  (USA) und CETA (Kanada) ab und begründet diese Entscheidung mit fadenscheinigen formalen Gründen. Diese Entscheidung sperrt also auch weiterhin die Einflußnahme des EU-Bürgers und der demokratischen Kräfte in der EU auf die politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Verhandlungen der Verhandlungsdelegationen aus. Auch der Kommission sollte klar sein, daß diese Entscheidung ein klares Votum gegen die Demokratie in der EU darstellt. Traurig anzumerken ist, dass eine Etablierung und Akzeptanz eines privaten Rechtssystems für Wirtschaftsunternehmen für Investitionen in die EU überhaupt als ernsthaftes Gesprächsthema erwogen wird. Dieses private Rechtssystem ist für Beziehungen von Wirtschaftsunternehmen und Regierungen von Dritte-Welt-Ländern mit schwachen öffentlichen Rechtssystemen im Rahmen von Investitionen entwickelt  worden. Ist die EU jetzt also eine Dritte Welt Region mit schwach ausgeprägtem öffentlichen Rechtssystemen? Oder möchten die Wirtschaftsunternehmen, die als globale Player auftreten, noch weitergehende Ausnahmeregelungen als bislang? Reicht die bevorzugte Entlastung in puncto Steuern auf Gewinne durch Tolerierung von Steueroasen, Umdrehung von Beweislasten vor Gerichten und ähnliches immer noch nicht? Darüber hinaus ist die Weiterentwicklung der demokratischen Strukturen für die europäischen Gesellschaften von Dringlichkeit, sodaß solche Verhandlungen nach Gutsherrenart ohne klare parlamentarische Kontrolle nicht mehr möglich sind. Der Weg einer Klage für die Zulassung der Europäischen Bürgerinitiative Stoppt TTIP vor dem Europäischen Gerichtshof ist wohl unumgänglich, da die EU-Kommission ganz offensichtlich bislang nicht in der Demokratie angekommen ist.
 
 

2015 PAPAY GYRO NIGHTS ART FESTIVAL / video art, sound art, experimental film, music and architecture

CALL FOR ARTISTS : VIDEO ART
International
Theme: OCEAN (place, action, philosophy, folklore)
deadline: 3rd November 2014 (any local time)

5th edition of Papay Gyro Nights Art Festival is taking place 3 - 10 February 2015 in Orkney (Scotland), 6 - 20 March 2015 in Hong Kong and through the year will be continued as an international touring and exchange programme

Artists from anywhere in the world are invited to submit video art works: single-channel and installation

OCEAN, as a theme, is not a limitation, but an opportunity to desolve boarders and bondaries, to"become like water", to submerge a rigid landmass, to look at OCEAN as a way of action, philosophical paradigm, world of folklore, post-human ecology, or as a mass of water

More information:
http://www.papaygyronights.papawestray.org/

Timespan: Paradigm North – Opportunities for Artists

As part of Paradigm North Timespan is offering exhibition opportunities and a development residency for national and international artists seeking new ways of working in remote communities in the Far North of Scotland and beyond. On all levels, our work is committed to the remote place we live in, its people and its history. Its unique qualities are an inspiration for people who we invite to work with us. We welcome applications from artists, creative practitioners and researchers. We work in interdisciplinary formats and support artistic diversity and innovative methods. Applicants are welcome to consider a proposal for a joint residency and exhibition.
 
Residency
An invitation to stay in a vibrant village on the shores of the Northern Sea surrounded by empty lands that were once inhabited for thousands of years. We provide curatorial support, travel, a budget for materials and accommodation in our artist’s flat attached to Timespan. Additionally, we pay a monthly fee of £1000.
Residency periods: January – March 2015
Deadline: 29 September 2014, 5pm
 
 
Exhibition
An exhibition in Sutherland’s only public art gallery dedicated to contemporary work. Timespan’s Gallery is a flexible space with a new lighting system and bay window overlooking the Strath and the River Helmsdale. We support the installation with technical assistance, curatorial guidance; we offer travel, marketing, and a fee of of £1000. Exhibition periods: Feb – March 2015, April – May 2015
Deadline: 29 September 2014, 5pm

More information:
http://timespan.org.uk/explore/north/paradigm-north-opportunities-for-artists/

Mittwoch, 10. September 2014

6. Holzbildhauer-Symposium Eppstein

Das 6. Holzbildhauer-Symposium ZEITZEUGE HOLZ in Eppstein findet vom vom 10. bis 17. Mai 2015 auf dem Betriebsgelände der Fa. MBBaumdienste GmbH statt.Bewerbungsende ist der 31. Oktober 2014 (Posteingang). Unter den Bewerbern werden wieder 8 Teilnehmer/innen von einer unabhängigen und kompetenten Jury am 17. November 2014 ausgewählt.

Weitere Informationen: http://www.kk-eppstein.de/site/seiten/hbse_aktuelle_informationen.html