Glück

Mittwoch, 30. Juli 2014

European Fashion Award – FASH 2015

Kindheit, Bewegung, Mode, Philosophie oder Politik – Freiheit hat viele Dimensionen. Sie ist eine Grundlage der Humanität und Kern des Bürgertums, ob französische Revolution oder die Montagsdemonstrationen unter dem Motto „Wir sind das Volk“ in der DDR. Und doch unterliegt die Freiheit der sich wandelnden Werte und Normen.
Auf der einen Seite darf man heute fast alles, die Vielfalt des Lebens steigt durch die Globalisierung überall spürbar. Auf der anderen Seite werden viele Errungenschaften einer offenen Gesellschaft und Grundrechte wie die Privatsphäre neu diskutiert. Eine besondere Herausforderung ist die Digitalisierung, denn ihre Techniken entwickeln sich schneller als unsere Kultur. Sie ermöglicht zwar mehr Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit. Aber sie hat oft auch ein mehr an Überwachung, Uniformität und vorwegnehmenden Gehorsam zur Folge.
Eine besondere Rolle spielt Freiheit in Berlin, der neuen Heimat der Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie, kurz SDBI. Berlin war die Stadt des Nazi- und SED-Regimes, des Eisernen Vorhangs aber auch des Mauerfalls und vieler sozialer und künstlerischer Experimente.
Zum Thema „Freiheit“ sucht der European Fashion Award FASH 2015 Mode als Ausdruck einer Haltung: ob gesellschaftliche Utopie, poetisches Symbol des Protest oder den Ausbruch aus dem Alltag.
Der Wettbewerb richtet sich an besonders begabte Designstudenten aller Gestaltungsdisziplinen, insbesondere aus den Bereichen Textil- und Modedesign.
Der Gesamtwert der Auszeichnungen des European Fashion Award FASH 2015 beträgt 80.000 Euro. Er ist mit folgenden Preisen dotiert:
• Fotoaufnahmen mit Franco P. Tettamanti der u.a. für Dior, Louis Vuitton, Akris oder Vivienne Westwood arbeitet. Die Bilder können die Preisträger z.B. für ihre Webseiten nutzen (Copyright bis 31. Dezember 2016)• ein grafisch anspruchsvoller Katalog
• professionelle Medienarbeit, inkl. einer eigenen Microsite auf www.sdbi.de
• Preisverleihung und Modenschau im Rahmen der Berlin Fashion Week
• Teilhabe am Netzwerk der SDBI, sowie Mentorengesprächen mit der SDBI-Projektleitung.
Geldpreise im Wert von 10.000 Euro
Der European Fashion Award FASH 2015 wird in zwei Kategorien verliehen.
Studierende: 1. Preis: 2.500 Euro / 2. Preis: 1.500 Euro / 3. Preis: 1.000 Euro
Abschlussarbeiten: 1. Preis: 2.500 Euro / 2. Preis: 1.500 Euro / 3. Preis: 1.000 Euro
Die Jury kann Anerkennungen vergeben. Diese sind mit 500 Euro dotiert.

Anmeldeschluss: 12. September 2014
Einsenden bis 26. September 2014
Eintreffend in München, nicht Datum des Poststempels

More information: http://www.sdbi.de/en/category/preis/fash-2015/
http://www.sdbi.de/category/preis/fash-2015/

EFFE - Europe for Festivals, Festivals for Europe - Call for applications

EFFE is a European Commission pilot project for a European Platform for Festivals in the field of culture initiated by the European Festivals Association (EFA), the umbrella organisation for festivals across Europe and beyond. Europe has a huge diversity of festivals, and many of them are deeply committed to Europe. The first of EFFE’s initiatives is a quality label. This label is given to festivals with an artistic commitment, involvement in their local communities and a European and global outlook. National experts assess their country’s applications and see if they meet the three criteria. An international jury will also give awards to the most adventurous and exciting festivals. Labels and awards will be announced and a multimedia festival guide launched in autumn 2015 at a gala at one of Europe’s greatest festivals.
The EFFE Festival Award recognises the excellence of a select number of trend-setting festivals chosen by an international jury. Winners will be recognised inside and outside their countries as standard setters for quality. The award also focuses on festivals with a serious commitment to Europe within their programming, and encourages them (and other festivals in the future) to deliver a positive image of Europe and its values.
The deadline for applications is 15 November 2014.
 
administration fee

Montag, 28. Juli 2014

Designwettbewerb Hamburger Möbel - upcycling

Hamburgs Jungdesigner haben noch bis zum 16. Oktober 2014 um 16:45 Uhr Gelegenheit, um ihre innovativen Möbelideen beim Designwettbewerb “Hamburger Möbel – upcycling” einzubringen. Die Jury des Wettbewerbs sucht Arbeiten, die sich mit der Wiederverwertung von Materialien befassen, dabei Gebrauchtes in das eigene Design integrieren und neu interpretieren. Drahtbügel zu Hockergestellen verflechten, Bodenbelagsplatten zu Sitzkissen falten, Fahrradrahmen in Tischkonstruktionen verwandeln: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ungewöhnliche Design-Fantasien entwickeln und bereits abgeschriebenem Material zu neuem Wert verhelfen.
Mit unterschiedlichen bisherigen Themenschwerpunkten ruft der Wettbewerb der Hamburger Möbelkooperation jährlich dazu auf, neuartige Gestaltungskonzepte für Möbel zu entwickeln, die einen Bezug zum Leben und Arbeiten in der Hansestadt Hamburg haben. Der Wettbewerb geht dieses Jahr in Kooperation mit dem Institut für Angewandte Bautechnik der Technischen Universität Hamburg-Harburg und der Hanseatischen Materialverwaltung in die fünfte Runde.
Bei einer Ausstellung im stilwerk Hamburg (Große Elbstraße 68, 1. OG), die den Wettbewerb ergänzt, können Besucherinnen und Besucher die eingereichten Arbeiten ansehen und dabei jede Menge über die Geschichte von Material und ursprünglicher Nutzung erfahren. Möbelgestaltung wird erzählerisch. Die Ausstellung wird am 16. Oktober 2014 im Showroom der Hamburger Möbelkooperation um 20 Uhr eröffnet und dauert bis zum 26. Oktober an.

Weitere Informationen:
http://kreativgesellschaft.org/de/news/2014/designwettbewerb-hamburger-mobel-upcycling

Sonntag, 27. Juli 2014

Innovativer praktischer Wasserfilter - Entwickler Jeremy Nussbaumer - Crowdfundingkampagne

Drei Filterungsstufen machen DrinkPure im Vergleich zu den derzeit verfügbaren Wasserfiltern zu einem der zuverlässigsten: Ein Vorfilter hält grössere Teile, wie Sand und Pflanzenstücke auf, im Mittelteil sorgt ein Pulver aus Aktivkohle für die Entfernung von unerwünschten Gerüchen bzw. chemischen Verunreinigungen und der dritte, letzte und wichtigste Teil des Filters ist eine patentierte bakterienentfernende Polymermembran. Dieser Filter ist auf jede handelsübliche Plastikflasche aufschraubbar. Trotz dieser drei Filterstufen ist die Durchfliessgeschwindigkeit durch Handdruck auf eine Plastikflasche beachtenswert. Um den Filter in grösseren Stückzahlen bauen zu können, hat das Forschungsteam um Jeremy Nussbaumer eine Crowdfundingkampagne auf indiegogo.com ins Leben gerufen. Interessierte haben die Möglichkeit, das Projekt mit einem Betrag zwischen 5 und 5000 Dollar zu unterstützen. Noch bis zum 20. August 2014 kann man das Projekt unter dem unten stehenden Link unterstützen:

Weitere Informationen:
https://www.indiegogo.com/projects/drinkpure-a-novel-water-filtration-device/

Deutsche Bahn Stiftung gGmbH - Put depression into the right perspective!

Depression is one of the most common and, in terms of its severity, most underestimated illnesses. In Germany one out of five people suffer from depression at least once in their lives. However, it is often misunderstood as an anxiety disorder (grief, melancholic mood, burnout etc.), which leads to the fact that many sufferers are not treated adequately or not at all.
Depression should be perceived as an illness that can affect everyone, linked with the positive message that it can be treated. With more knowledge about the illness and the possible therapy options, a lot of people can be spared a great deal of suffering.
The task:
Find an artistic expression for the subject of depression!
We are looking for purely artistic (and not promotional or advertising-style!) images that give people the courage to admit they are suffering from depression, and encourage them to deal with it and seek help. We are NOT looking for images that merely depict the dark sides of the illness. You have absolute free rein in the artistic technique you use to create your image: a picture drawn by hand or created on the computer is just as welcome as a photograph.There is a total prize pool of €5.500 divided into community prizes for the best ideas, as well as five Jury Awards of €500 each. There are plans to auction off the winning Jury Award images on European Depression Day on 01.10.2014 at a large auction event. The proceeds will be donated to the fight against depression.
Submission period starts Jul 29, 2014.


More information: https://face-depression.jovoto.com/

Allianz Kulturstiftung - Aktion KulturAllianzen

Kultur baut Brücken, verbindet unterschiedliche Mentalitäten, Sprachen und Generationen. In diesem Sinne fördert die Aktion KulturAllianzen lokale, regionale und grenzüberschreitende Kunst- und Kulturprojekte, an denen vor allem die Jugend beteiligt ist. Neben internationalen Kulturprojekten fördert die Allianz Kulturstiftung auch kleinere regionale Projekte im Rahmen der ‚Aktion KulturAllianzen’ bis zu einer Höhe von 2.250 €. Voraussetzung dafür ist das Engagement eines Allianz-Vertreters vor Ort, der das Projekt mit einem Drittel der beantragten Fördersumme selbst unterstützen muss und den Antrag bei einer der vier Vertriebsgesellschaften der Allianz Deutschland AG einreicht. Findet eine Befürwortung des Projekts von Seiten der Allianz statt, setzt sich diese direkt mit der Allianz Kulturstiftung in Verbindung. Nach Bewilligung des Projektes übernimmt die Allianz Kulturstiftung zwei Drittel der Projektkosten (ein Drittel finanziert der beteiligte Vertreter). Diese Aktion geht von einem breitgefächerten Kulturbegriff aus, durch den ein weites Spektrum kultureller Aktivitäten unterstützt werden soll. Geförderte lokale Initiativen stammen hierbei zum Beispiel aus den Bereichen:
  • Literatur
  • Theater, Oper und Tanz
  • Musik
  • Film und Neue Medien
  • Malerei
  • Architektur
  • Besonders aussichtsreich sind Projekte, die Jugendliche als Zielgruppe haben bzw. den europäischen Austausch fördern. Projekte, die diesen Bereichen entsprechen, sind z.B.: Gestaltungen von Schüler- und Jugendzeitungen, Konzerte, Lesungen, Prosa- und Lyrikfestivals, Tanz- und Malwettbewerbe, Theateraufführungen oder multikulturelle Begegnungen.
    Bei der Realisierung der Projekte übernimmt das dichte Vertreternetzwerk der Allianz Versicherungs AG eine wichtige Schlüsselrolle. Dabei sollen die Vertreter die kulturellen Initiativen auch persönlich unterstützen. Auf diese Weise sollen Vertreter der Kultur und Wirtschaft auf regionaler Ebene stärker miteinander ins Gespräch kommen. Indem der jeweilige Allianz-Vertreter Engagement für Kulturprojekte in seinem unmittelbaren Umfeld zeigt, übernimmt er ein Stück gesellschaftliche Verantwortung und stärkt den Dialog zwischen den Bürgern und seinem Unternehmen.
    Für Ratschläge zur Planung und Durchführung der KulturAllianzen steht das Team der Allianz Kulturstiftung gerne zur Verfügung.

    Weitere Informationen:
    https://kulturstiftung.allianz.de/projekte/aktion_kulturallianzen/kultur_verbindet/index.html

    Kreissparkasse Bersenbrück - Franz-Hecker-Stipendium 2014

    Die Kreissparkasse Bersenbrück bietet im Rahmen des Franz Hecker Stipendiums jungen Kunstschaffenden im Bereich der Bildenden Kunst (Malerei, Bildhauerei, Graphik und Fotografie) in einem Zeitraum von drei Monaten die Möglichkeit, ohne große wirtschaftliche Belastung künstlerisch tätig zu sein. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz oder Aufenthaltsgenehmigung in der Bundesrepublik Deutschland. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Fachjury. Das Stipendium ist nach dem in Bersenbrück geborenen Maler und Graphiker Franz Hecker (1870 - 1944) benannt, der Zeit seines Lebens in Osnabrück und im Osnabrücker Land künstlerisch tätig war. Der Stipendiatin/dem Stipendiaten werden insgesamt 5.000 EURO zur Kostendeckung zur Verfügung gestellt. Sie/Er soll sich während des dreimonatigen Stipendiums überwiegend im Stift Börstel aufhalten und künstlerisch tätig sein. Das Stift Börstel, hervorgegangen aus einem im 13. Jahrhundert gegründeten Zisterzienserinnenkloster, gehört zur Samtgemeinde Fürstenau und ist im Norden des Landkreises Osnabrück gelegen. Die Preisträger verpflichten sich, die während des Studienaufenthaltes entstandenen künstlerischen Werke zum Abschluss des Stipendiums oder zu einem abzustimmenden Zeitpunkt in den Ausstellungsräumen der Kreissparkasse Bersenbrück zu präsentieren. Bewerbungsschluß ist der 30. September 2014.
    Weitere Informationen:
    https://www.ksk-bersenbrueck.de/ueber_uns/franz_hecker_stipendium/information/index.php?n=%2Fueber_uns%2Ffranz_hecker_stipendium%2Finformation%2F&IFLBSERVERID=IF@@022@@IF

    Samstag, 26. Juli 2014

    Schlossmediale Werdenberg - Aufenthaltsstipendium 2015

    An Pfingsten 2015 findet zum vierten Mal die Schlossmediale Werdenberg, ein Festival für Alte Musik, Neue Musik und audiovisuelle Kunst statt. Die Schloss­mediale Werdenberg vergibt ein 5-wöchiges Aufenthaltsstipendium mit anschliessender Festivalteilnahme für den Zeitraum 20. April – 31. Mai 2015. Die Eröffnung der Schlossmediale Werdenberg findet am 22. Mai statt.
    Gesucht werden 3 Stipendiaten mit abgeschlossenem Studium aus den Bereichen
    • Klangkunst /Sound Studies/ Audiovisuelle Kunst/Experimenteller Instrumentenbau
    • Visuelle Kunst/ Installationen/ Skulptur/ Land Art
    RANDERSCHEINUNG ist das Thema des kommenden Jahres auf Schloss Werden­berg und wird auch das Pfingstfestival, die Schlossmediale, thematisch prägen. Gesucht werden Künstler, die bereit sind, sich für ihre Arbeiten von dem Schloss, der Umgebung und dem Motto des Festivals inspirieren zu lassen. Die 3 ausgewählten Stipendiaten wohnen in dem klei­nen malerischen Städtchen Werdenberg, das kleinste Städtchen der Schweiz, am Fusse des Schlos­ses. Dort stehen den Stipendiaten für die Dauer des Stipendiums ein Schlaf / Arbeits­raum und im Schloss Ausstel­lungs­möglichkeiten zur Verfügung. Die ent­standenen Arbeiten werden auf der Schlossmediale Werdenberg gezeigt. Bewerbungsunterlagen bitte bis ein­schliesslich 15. Oktober 2014 per Post einsenden.

    Weitere Informationen:
    http://www.schlossmediale.ch/das-festival/stipendium-2015/

    Freitag, 25. Juli 2014

    Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold - Ausschreibung Förderpreis „Junge Kunst“

    Für die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold gehört es von jeher zum Selbstverständnis, gesellschaftliche Verantwortung für ihre Heimatregion zu übernehmen. Auch unser Förderpreis „Junge Kunst“ hat das Anliegen, junge Künstlerinnen und Künstler in ihrer fachlichen wie persönlichen Entwicklung weiterzubringen. So bieten wir jungen Talenten im besten Sinne des genossenschaftlichen Prinzips „Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und wird in mehreren Einzelpreisen in Form von finanzieller Förderung, Stipendien und Workshops verliehen. Für uns ist es wichtig, dass Sie in unserem Geschäftsgebiet wohnen, dort studieren oder geboren sind.
    Der Preis wird in drei Altersklassen, die unabhängig voneinander bewertet und ausgezeichnet werden, vergeben:
    a) 14 bis 18 Jahre
    b) 19 bis 24 Jahre
    c) 25 bis 29 Jahre
    Die Ausschreibungskategorien:
  • Design/Fotografie (z. B. Grafikdesign, Modedesign, Möbeldesign)
  • Malerei/Bildhauerei/Grafik
  • Musik/Komposition/Tanz (z. B. Instrument, Gesang, Chor, Orchester, Dirigat)
  • Literatur/Sprache (z. B. Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Poetry Slam)
  • Theater/Schauspiel
  • Kurzfilm/Experimentalfilm
  • Einsendeschluss: 25. September 2014

    Weitere Informationen:
    https://www.volksbank-phd.de/homepage.html

    Donnerstag, 24. Juli 2014

    EU-Urheberrecht-Konsultation: Mehr als 9500 Eingaben

    Die Europäische Kommission hat einen Überblick über die Reaktionen auf die öffentliche Konsultation zum EU-Urheberrecht veröffentlicht. Das Interesse an der Anpassung des EU-Urheberrechts an das digitale Zeitalter ist enorm: Insgesamt gingen mehr als 9.500 Antworten ein – unter anderem von Konsumenten, Nutzern, Autoren, Darstellern, Behörden, Verlagen, Produzenten, Rundfunkunternehmen, Verwertungsgesellschaften, Vermittlern und anderen Dienstleistern. Das ist eine der bisher höchsten Beteiligungsraten an einer Konsultation für die EU-Gesetzgebung überhaupt. Einen Bericht über diese Eingaben kann man nun einsehen.

    Weitere Informationen:
    http://ec.europa.eu/internal_market/consultations/2013/copyright-rules/index_en.htm
    http://ec.europa.eu/internal_market/consultations/2013/copyright-rules/docs/contributions/consultation-report_en.pdf

    Mittwoch, 23. Juli 2014

    Wales: National St David Awards 2015

    Do you know someone exceptional? Do you know someone in Wales who has done something exceptional? People doing good and making things better? Do you work with a colleague who always goes the extra mile? Someone who really deserves national recognition, who stands out for what you feel they have achieved? Do you admire people who may live abroad but give of their best to promote Wales on an international stage? People in a team or association who have a huge impact? 
    If you do you should go online and nominate them for a St David Award now.
    There are nine St David Awards:
    1. Bravery 2.Citizenship 3. Culture 4. Enterprise 5. Innovation & Technology 6. International 7. Sport 8. Young Person 9. First Minister’s Special Award
    The St David Awards annually recognise and celebrate the exceptional achievements of people in Wales. They acknowledge people who are making a real difference for this country – either at home or abroad. They are great marks of distinction and the highest accolades that Welsh Government confers on our citizens nationally.
    The St David Awards operate over the entire country – they are the "awards of awards" and the natural destination for all those who have won other sectoral or community awards. You can nominate for the St David Awards 2015 from 21 July until 28 October 2014.

    More information: http://www.artswales.org.uk/72381

    Call for Art – 4th Annual SeaScapes Art Competition

    Light Space & Time Online Art Gallery announces their 4th Annual “SeaScapes” Juried Art Competition for the month of August 2014. 2D and 3D artists from around the world are called upon to make online submissions for possible inclusion into the Gallery’s September 2014 online group art exhibition. The gallery encourages entries from artists (including photography), regardless of where they reside to apply to this competition by submitting their seascape themed art. The “Seascape” theme will be the artist’s interpretation and depiction of seascape art. Seascape subjects would include scenes of coastal living, any ocean activities, seaside vistas and any related seashore subjects for this art competition. Light Space & Time encourages entries from all 2D and 3D artists regardless of where they reside and regardless of their experience or education in the art field to submit their art. A group exhibition of the top five finalists will be held online at the Light Space & Time Online Art Gallery during the month of September 2014. Awards will be for 1st through 5th places. Also, 5 Honorable Mention places will be awarded. In addition, depending on the amount and the quality of the entries, Special Merit and Special Recognition awards will be posted as well. Deadline for Receiving Entries: August 27, 2014

    More information:
    http://www.lightspacetime.com/newsletter/call-for-art-4th-annual-seascapes-art-competition/

    Neon literary magazine - Call for submissions for Issue 39

    Welcome to Neon literary magazine. We publish three times a year in print and online. Our tastes tend towards the dark and the surreal. We publish literary and slipstream short-form writing: poetry, fiction and experimental forms. We like to play around with language and structure, while still telling excellent stories. We have a particular proclivity for the apocalyptic.
    Neon is based in the UK, but publishes writers from anywhere in the world. The magazine is available for free online (although we are very happy when readers donate or buy print copies, as it helps us keep on publishing). The deadline is Saturday 01 November 2014 at 00:00.

    More information: http://www.neonmagazine.co.uk/

    Frankfurt: Kinder- und Jugendtheaterpreis Karfunkel 2015

    Alle Frankfurter Kinder- und Jugendtheater können sich ab sofort für den Kinder- und Jugendtheaterpreis Karfunkel 2015 bewerben. Der Preis wird seit 2010 jährlich im Rahmen des internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestivals Rhein-Main „Starke Stücke“ von der Stadt Frankfurt verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Kulturdezernent Felix Semmelroth, Vorsitzender der Vergabejury, ruft zur Teilnahme am Wettbewerb auf: „Der Kinder- und Jugendtheaterpreis Karfunkel belohnt einerseits das künstlerische Schaffen und lenkt andererseits die öffentliche Aufmerksamkeit auf die inhaltliche Arbeit, die sich mit der Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzt. Ich freue mich auf die Bewerbungen, die in jedem Jahr die Vielfalt der Frankfurter Theaterszene sowie die hohe Qualität der Theaterarbeit in unserer Stadt widerspiegeln.“ An der Ausschreibung teilnehmen dürfen sämtliche Kinder- und Jugendtheater, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt haben. In besonderen Ausnahmefällen können auch Gastspiele berücksichtigt werden. Neben der Eigenbewerbung ist es möglich, eine Produktion vorzuschlagen. Prämiert wird prinzipiell eine Inszenierung in ihrer Gesamtheit; die Vergabe eines Ehrenpreises oder die Auszeichnung herausragender Leistungen, die für das Frankfurter Kinder- und Jugendtheater von besonderer Bedeutung sind, sind möglich. Der Gewinner erhält zusätzlich zum Preisgeld und der Urkunde eine Preisfigur, die in jedem Jahr als Unikat neu gestaltet wird. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 12. Dezember 2014 eingereicht werden.

    Weitere Informationen:
    http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2855&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=24279318

    Sonntag, 20. Juli 2014

    Spectrum 22nd Fantastic Art - Call For Entries

    Call for Entries for Spectrum 22 opens on October 15, 2014. This is an invitation to all professional and student artists, art directors, publishers and artist representatives to submit entries to the 22nd Annual Spectrum International Competition for Fantastic Art. All art works in all mediums embracing the themes of science fiction, fantasy, horror, and the surreal are eligible for this show. Fantastic Art can be subtle or obvious, traditional or off-the-wall, painted, sculpted, done digitally or photographed: there is no unacceptable way to create art and there are no set rules that say one piece qualifies while another does not. Imagination and skill are what matters. Work chosen by the jury will be printed in full color in the Spectrum annual, the peer-selected "best of the year" collection for the fantastic arts. Any published or unpublished art may be submitted in the appropriate category. Work must have been finished or first published between January 1, 2013 and January 1, 2015.
    Single entry fee is $20.00 per work. Series (5 related pieces or less) entry fee is $40.00.
    Deadline: January 25, 2015.
     
    More information: http://www.spectrumfantasticart.com/entryinfo.php

    Bremer Jazzpreis für junge Künstler - Jetzt bewerben

    Maßgebliche Kriterien für die Vergabe des Preises sind neben einer hohen musikalischen Qualität explizit alles, was heute zu einer nachhaltig erfolgreichen musikalischen Karriere gehört: Live Performance, Bühnenpräsenz, Band-Konzept und Image. Die Kraft des Jazz, sich immer wieder neu zu erfinden, soll nicht nur hörbar, sondern auch sichtbar und spürbar werden. Jazz-Musiker, die sich diesem Anspruch öffnen, werden nicht nur neue Fans gewinnen, sondern auch von ihrer Kunst leben können.
    Für den Bremer Jazzpreis 2014 werden 10 namhafte Juroren 20 Bands nominieren, die das Genre “Groove-Jazz” im Rhythmus, in der Komposition, der Instrumentierung oder auch in ihrer Zusammensetzung künstlerisch anspruchsvoll verarbeiten.
    Aus den 20 nominierten Bands wählt jeder Juror nach vorgegebenen Kriterien seine 3 Favoriten aus. Die 3 Spitzenreiter werden als Finalisten zu einem Live-Konzert am 26.9.2012 ins „Fritz“, einem Bremer Club, eingeladen. Dort präsentieren sie sich dem Publikum und einer 5-köpfigen Live-Jury. Im Focus der Bewertung steht das „Gesamtkunstwerk“, d.h. Umsetzung der Kategorie, musikalische Qualität, instrumentale Fähigkeiten und live-performance. Die Gäste werden als Publikumsjuroren die Bands ebenfalls bewerten können.
    Das Preisgeld soll dazu verwendet werden, der ausgezeichneten Band einen nächsten Karriereschritt zu ermöglichen. Dies können eine CD-Produktion, aber auch eine Konzerttour oder Marketingmaßnahmen sein. Mit dem Preisgeld wird ein Coaching-Paket verbunden sein. Das Coaching soll von einem Team aus erfahrenen Akteuren der Musikbranche umgesetzt werden und die Preisträger auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft begleiten. Der Bremer Jazzpreis 2014 ist auf 10.000 Euro dotiert.

    Weitere Informationen: http://www.jazzpreis-bremen.de/

    Samstag, 19. Juli 2014

    periscope - Ausschreibung Jahresprogramm 2015

    Die Auschreibung von periscope für 2015 richtet sich generell an österreichische und in- ternationale bildende KünstlerInnen, die voller Tatendrang sind und bis jetzt zu wenig Real- isierungsmöglichkeiten für ihre Ideen vorgefunden haben. Darüber hinaus widmet sich das Jahresprogramm folgendem Schwerpunkt: Zeitgenössische KünstlerInnen bauen ihre Arbeiten auf Ausgangsmodellen und deren Interpretation auf. Es entstehen auf diese Weise Umdeutungen, Neudeutungen, Fortschreibungen oder Verwerfungen. periscope möchte Bezugssysteme von KünstlerInnen sichtbar machen und widmet ihnen diesen Programmschwerpunkt. Die Ausschreibung für das Jahr 2015 richtet sich insbesondere an all jene, die sich in ihrer Arbeit mit Referenzsystemen beschäftigen, die Bezüge in und zu ihrer Arbeit bewusst thematisieren und Interesse haben, diese Auseinandersetzung sichtbar zu machen und raumspezifisch darzustellen. Einreichungsfrist: 15. Oktober 2014.
     

    Donnerstag, 17. Juli 2014

    Storyboard-Wettbewerb zur Europäischen Krankenversicherungskarte

    Der Storyboard-Wettbewerb gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre kreativen Ideen zum Ausdruck zu bringen und/oder Ihre Erfahrungen mit der Europäischen Krankenversicherungskarte aufzuzeigen. Eine Jury wird drei GewinnerInnen bestimmen, die jeweils 1500, 1000 und 500 € erhalten. Das siegreiche Konzept wird weiterentwickelt und in ein Video eingebettet, mit dem für die Europäische Krankenversicherungskarte geworben wird. Um am Wettbewerb teilzunehmen, müssen Sie kein professioneller Skriptautor oder Animator sein – alles was Sie brauchen, ist ein überzeugendes, siegreiches Konzept! Das Konzept muss bis zum 17. August 2014 eingereicht sein.

    Weitere Informationen: http://ec.europa.eu/social/ehic_competition.jsp?langId=de

    Medaillenedition „MUSE MACHT MONETEN“

    Auf Initiative vom Berliner Medaillenkreis und betreut von dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst und Kuratoren der Sammlung Haupt wird zur Beteiligung an einer Edition zur Schaffung neuer Kunstmedaillen eingeladen. Die geplante Kunstedition besteht aus zwei zeitlich aufeinander folgenden Bestandteilen. Ziel ist die Schaffung von Kunstmedaillen, wobei zunächst bildliche Entwürfe vorgelegt werden sollen, die als eigenständige künstlerische Beiträge zu werten sind. Entwürfe sind  bis zum bis 31. Oktober 2014 einzureichen. Die Teilnahme ist für jeden Künstler offen. Er sollte zum Zeitpunkt der Beteiligung seinen Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Deutschland haben. 

    Weitere Informationen: http://ww2.smb.museum/ngb/files/20140609_auschreibung.pdf

    Landkreis Groß Gerau - Förderpreis Kultur 2015

    Mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Groß Gerau sollen herausragende Talente aus Literatur, Musik, der bildenden und darstellenden Kunst oder der Heimatpflege gewürdigt werden, die noch in der Ausbildung sind oder am Anfang ihrer Laufbahn stehen. Der Kulturförderpreis ist mit 5000 € dotiert und Bewerbungen sind bis zum 15. September 2014 möglich.

    Weitere Informationen:
    http://www.fr-online.de/darmstadt/kreis-gross-gerau-foerderpreis-kultur,1472858,27816012.html